Laubsägearbeit : Familien-Puzzle aus Sperrholz
Laubsägearbeit : Familien-Puzzle aus Sperrholz

Holzpuzzle selber basteln

Kinder lieben Puzzle und können sich oft stundenlang damit beschäftigen.
Doch gerade kleine Kinder ab eineinhalb bis zwei Jahren sind feinmotorisch noch weniger geschickt und brauchen etwas, das sie gut in die Hand nehmen können, ohne dass es kaputt geht. Ein Holzpuzzle mit wenigen Teilen ist genau die richtige Wahl!
Aktuell erstelle auch ich ein solches Holzpuzzle für meine kleine Enkeltochter, wobei ich mich für ein Familienpuzzle mit Oma, Opa, Mama, Papa, Enkelkind entschieden habe.

Solche Geschenke können auch wunderbar personalisiert werden – ich bin immer wieder begeistert, wie vielseitig Sperrholz ist und wie toll das Laubsägen mit oder für Kindern funktioniert.

Welche Motive sind für ein Holzpuzzle ideal?

Im Grunde können alle Motive mit der Laubsäge ausgeschnitten werden, die auch im Geschäft zu kaufen sind.
Die meisten Kinder lieben zum Beispiel diese Motive:

  • Bauernhof
  • Ritterburg
  • Königsschloss
  • Tiere
  • Zoo
  • Familie
  • Blumen
  • Flughafen
  • Bahnhof

Da das Puzzle aus Sperrholz individuell werden soll, können natürlich auch eigene Vorlagen gebastelt werden. Hierfür können zum Beispiel Bilder aus dem Internet oder aus dem eigenen Familien-Fotoarchiv verwendet werden. Diese werden ausgedruckt und als Vorlage auf das Sperrholz übertragen.

Unser kleines Familien-Holzpuzzle mit 5 Teilen

Familienfotos ausdrucken und ausschneiden
Schönen Familienfotos heraussuchen, ausdrucken, ausschneiden und auf die 6 mm starke Sperrholzplatte aufkleben

Puzzle-Figuren aussägen, feilen und schleifen
Puzzle-Figuren sorgfältig mit der Laubsäge aussägen, danach sämtliche Kanten feilen und schleifen

Puzzle-Teile mit Pinn-Nadel versehen
Puzzle-Teile mit Pinn-Nadel versehen und ggf. zur Sicherheit noch zusätzlich ankleben. Damit lassen sich die Puzzle-Figuren wieder leicht herausnehmen.

Familien-Holzpuzzle - Material und Werkzeuge
Familien-Holzpuzzle – Material und Werkzeuge
Meine Arbeitszeit: ca. 2 Stunden

Welches Material wird benötigt?

Du brauchst eine Grundplatte aus 3 mm starkem Sperrholz sowie eine Puzzle-Platte aus 6 mm Sperrholz.
Aus Letzterer entstehen dann die Puzzleteile, aus Ersterer die Platte, in die das Puzzle gelegt werden kann.
So erhält das Puzzle einen Rahmen, was den Kindern das Einpuzzeln erleichtert.
Außerdem brauchst Du natürlich die Laubsäge, einen Laubsägetisch und die Vorlage für das neue Puzzle.
Mit Acrylfarbe wird alles schön bunt. Klarlack-Sprüher schützt die Farbe später vor dem Abrieb (siehe auch -> kleine Farbenkunde).

Tipps und Tricks beim Laubsägen

Soll es kein Puzzle mit den typischen Puzzleteilen, sondern ein Einlegepuzzle werden, startest Du mit dem Laubsägen nicht vom Rand der Sperrholzplatte.
Du brauchst also einen Ansatzpunkt für die Laubsäge innerhalb der Platte.
Tipp: Bohre zuerst ein Loch mit dem Drillbohrer, so kannst Du die Laubsäge hier genau einfädeln.
Wichtig ist, dass die Löcher genau auf den vorgezeichneten Linien gebohrt werden und nicht irgendwo mittendrin.

Beim Bohren und Sägen sollte das Sperrholz ganz fest auf eine Holzunterlage gedrückt werden, damit das Sperrholz an der Unterseite nicht aufreißt!

Oft wird die Laubsäge nicht richtig gerade gehalten, doch: Je schräger der Schnitt ist, desto schwerer sägt es sich. Halte die Laubsäge daher immer ganz gerade!

Müssen schwierige Stellen geschnitten werden, die sehr eng sind und an denen die Säge kaum vorwärtsgeht, kann Seife helfen. Diese macht die Oberfläche des Holzes schön glatt und alles läuft wortwörtlich wie geschmiert.

Das abschließende Schleifen

Beim Sägen bleiben immer kleine Grate zurück, die mit Schleifpapier (Körnung 100) abgeschliffen werden können. Es ist wichtig, die Kanten schön rund zu feilen, damit sich das Kind beim Spielen nicht verletzt.
Außerdem wird bei einem Einlegepuzzle damit erreicht, dass die Teile ganz leicht in die vorgesehene Form passen.

Letzte Feinarbeiten für das Holzpuzzle

Nun ist nur noch die Negativplatte auf die Grundplatte zu kleben. Ist alles getrocknet, kommt die Acrylfarbe zum Einsatz, mit der die einzelnen Motive hübsch gestaltet werden können.
Nach dem Trocknen noch der Klarlack darauf und schon ist das individuelle Puzzle fertig!

Kategorie Basteln Übersicht:

Weitere 12 Bastelideen: