Sperrholz-Namensschild für das Home-Office
Sperrholz-Namensschild für das Home-Office

Ein Türschild für das Büro von Papa oder Mama aus Sperrholz

Die Arbeit im Home Office wird uns sicherlich erhalten bleiben bzw. viele Arbeitnehmer könnten auch in Zukunft die Chance bekommen, von zu Hause aus zu arbeiten.
Doch so toll es ist, nah bei der Familie zu sein – in die Videokonferenz möge bitte niemand platzen!

Ein Türschild aus Sperrholz für das Home Office kann die Lösung sein und zeigt deutlich: Hier arbeitet Mama oder Papa.
Bitte anklopfen und das Büro nicht freiweg betreten.

Papiervorlage für Buchstaben
Papiervorlage für Buchstaben aus dem Internet

Die Buchstaben werden über die Vorlage und Kohlepapier auf das Sperrholz übertragen
Die Buchstaben werden über die Vorlage und das Kohlepapier auf das Sperrholz übertragen

Die Buchstaben für das Namensschild
Die Buchstaben für das Namensschild können jetzt ausgesägt werden
-> 10 Tipps zum richtigen Sägen

Was kommt auf das Namensschild?

Natürlich soll hier der Name stehen, wobei entweder der Vorname oder eben Mama/Papa/Oma/Opa gewählt werden kann.
Inhaltlich kann das Schild an einem normalen Büroschild orientiert sein, sodass auch die Funktion des Betreffenden genannt werden kann.
Einen großen Unterschied wird es aber geben:
Dieses Namensschild wird bunt und auffällig sein!
Idealerweise wird dabei ein wenig die Farbenlehre berücksichtigt, denn die einzelnen Buchstaben sollten farblich miteinander harmonieren. Es ist keine gute Idee, zum Beispiel grüne und violette Buchstaben nebeneinanderzusetzen, auch rote und grüne harmonieren nicht wirklich gut.

Wichtig: Bitte auch die Farbgebung ringsum beachten! Wenn die Wand, an der die Tür zu finden ist, bereits bunt gestaltet ist, sollten die Buchstaben auf dem Schild eher in einem einzelnen Farbton und zurückhaltender gestaltet werden.

Buchstaben mit Acrylfarbe bemalen
Buchstaben mit Acrylfarbe bemalen –
Buchstabe „A“ wie Axt

Buchstabe O wie Opa
Buchstabe „O“ wie Opa, gemalt von der 5jährigen Enkelin

Buchstabe M wir mit einem Marker bemalt
Buchstabe „M“ wie Musik, mit Marker von der 2-jährigen Enkelin bemalt

Namensschild mit der Laubsäge basteln

Wir haben zwei Sperrholzplatten in der Stärke 0,5 cm sowie in A4-Größe verwendet.
Hierauf lassen sich wunderbar die Vorlagen übertragen. Die jeweiligen Bereiche werden dann mit der Laubsäge ausgesägt, eventuell vorhandene Grate mit Sandpapier geglättet.

Natürlich wurden bei uns nicht nur die Buchstaben gesägt, sondern auch kleine Verschönerungen wie die Tomate, der Hut, der Opa, die Musik, die Axt und die Sonne. Mit der passenden farblichen Gestaltung werden diese Details sogar ganz leicht erkennbar.

Sperrholz-Ränder werden schwarz markiert
Die Sperrholz-Ränder werden mit einem schwarzen Edding markiert.

Türschild aus Sperrholz
Fertige Türschild aus Sperrholz

Die Buchstaben können bewusst einfach gehalten sein, sie wirken von ganz allein durch die Verzierungen. Diese sind farblich möglich, auch können kleine Gesichter aufgebracht werden. Kinder verwenden zudem gern Wackelaugen, auch der Paint Pen kann zum Einsatz kommen.
Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Dadurch, dass sich Holz leimen und somit leicht verbinden lässt, kann sogar ein 3D-Effekt gezaubert werden.
Die einzelnen Details werden auf die Buchstaben aufgesetzt, sodass die gewünschte Tiefenwirkung entsteht. Wichtig ist auch hier, dass alle Kanten geglättet werden, denn die aufgesetzten Holzteile werden zum Blickfang.

Tipp:
Neben den wichtigen Tipps zum Laubsägen ist die richtige Wahl der Farben wichtig.
Ideal sind hierfür Acrylfarben (-> kleine Farbenkunde), denn sie lassen sich kinderleicht auftragen, sind sehr haltbar und auch nach langer Zeit immer noch kräftig.
Acrylfarben lassen sich übrigens mit einem speziellen Acryl-Verdünner, aber auch mit Nagellackentferner (mit Aceton) entfernen.
Bitte vorher an unauffälliger Stelle des Holzes testen!

Anbringen des Namensschildes an der Bürotür von Papa oder Mama

Die Anbringung des Namensschildes kann auf verschiedene Weisen erfolgen.
Soll es dauerhaft befestigt werden, ist es möglich, es einfach an die Tür zu leimen.
Ein löslicher Kleber (-> Kleben von Werkstoffen) ist hingegen die beste Wahl, wenn das Schild eventuell nicht auf Dauer dort haften bleiben soll.
Möglich ist auch das Anbringen eines Hakens an der Tür, wobei der Haken ebenfalls wieder ablösbar sein kann.

An das Namensschild wird von hinten ein Faden befestigt, der zum Anhängen dient. Somit ist es jederzeit möglich, das Schild neu aufzuhängen (falls das Home Office in einen anderen Raum umziehen muss oder das Zimmer anderweitig verwendet werden soll). Gleichzeitig werden weder Tür noch Schild beschädigt.

Autor dieses Beitrages: Jürgen Busch
Aus dem Themenbereich: Werken mit Kindern

Übersicht und Beiträge zum Thema „Laubsägen“

Gesamtübersicht  Kategorie Werken mit Kindern

Unsere Kategorien:

Sämtliche Themen von A-Z
Sämtliche Themen von A-Z