Da es immer wieder Fragen zum Thema Laubsägen und „Wie sägt man richtig?“ gibt, haben wir an dieser Stelle einige FAQs zusammengefasst und geben Dir wichtige Tipps zu verschiedenen Herausforderungen beim Sägen mit der Laubsäge:

Am Wendepunkt in kurzen und unbelasteten Zügen das Werkstück in die neue Richtung bringen.

Tipp 1: Wie sägt man scharfe Ecken?

Säge am besten mit kurzen, dafür sehr schnellen Zügen und drehe das Werkstück in die richtige Richtung. Niemals die Säge drehen, denn das Sägeblatt würde dadurch reißen. Solltest Du das Trennstück nicht mehr benötigen, kannst Du auch mit der Säge einen Bogen zur späteren Ecke beschreiben und beim Zurückkehren die genaue Form aussägen. Möglich ist auch, ein Loch zu bohren und von hier aus die Säge neu anzusetzen.

Laubsägearbeit - Rundungen aussägen
Bei Rundungen das Werkstück drehen und nicht die Laubsäge

Tipp 2: Wie sägt man Rundungen?

Auch hierbei gilt: Nicht die Säge drehen, sondern das Werkstück!
Gehe dabei langsam vor und drehe das Holz nur Stück für Stück in die richtige Richtung.

Laubsägearbeit - komplexe Formen schraffieren
Manchmal verliert man die Linien aus den Augen, Schraffuren mit einem Bleistift können hilfreich sein.

Tipp 3: Wie sägt man komplexe Formen?

Es hilft, zum Beispiel mit Schraffuren deutlich zu machen, welche Teile weggesägt werden sollen. So ist es leichter, den richtigen Linien zu folgen. Wer dennoch „vom rechten Weg abkommt“, sollte unbedingt langsam wieder zu den richtigen Linien zurückkehren. Vor allem die Kreuzungspunkte der Linien sollten genau im Blick behalten werden, damit beim Sägen kein Versatz entsteh

Laubsägearbeit - lange Geraden richtig sägen
Um der Säge auf einer langen geraden Strecke eine Führung zu geben, kann man die Linien mit dem entsprechenden Werkzeug für Kinder anritzen.

Tipp 4: Wie sägt man lange und gerade Strecken?

Verwende dafür am besten eine Laubsäge mit großer Spannweite und ritze die Linien vorher mit dem Messer an. So bekommt die Säge eine Führung. Ist die Bügelweite der Säge nicht ausreichend, kann diese einfach aus der Schnittlinie gezogen und von der anderen Seite neu angesetzt werden.

Laubsägearbeit - das letzte Stück aussägen
Um zum Schluß ein Aussreißen des Holzes zu verhindern, werden beide Teile (Werkstück & Abfallstück) festgehalten.

Tipp 5: Wie sägt man das letzte Stück?

Damit am Ende das Holz nicht ausreißt oder auffasert, muss das letzte Abfallstück gut festgehalten und langsam gesägt werden. Du kannst auch einfach von der anderen Seite anfangen zu sägen und setzt damit für das letzte Stück neu an.

Das Sägeblatt richtig einspannen
Das Sägeblatt richtig einspannen klappt gut mit Hilfe des Laubsägetisches.

Tipp 6: Wie wird das Sägeblatt eingespannt?

Die Säge etwas zusammendrücken und das Sägeblatt erst in eines, dann in das andere Klemmfutter einstecken, danach mit den Flügelschrauben fixieren. Die richtige Spannung liegt vor, wenn beim Zupfen des Sägeblattes ein singender Ton entsteht.

die richtigen Bohrungen für Innenflächen erstellen
Bohrungen nicht am Rand der auszusägenden Innenflächen erstellen.

Tipp 7: Die richtigen Bohrungen für Innenflächen schaffen?

Zum Sägen von Innenflächen werden einfach Löcher gebohrt, in die die Säge dann eingefädelt wird. Nicht zu dicht am Rand bohren, sondern weiter innen. Außerdem bitte ein Abfallstück unterlegen, damit die Bohrlöcher nicht ausfransen.

Laubsäegearbeit - filigrane Innenflächen aussägen
Filigrane Innenfläche aussägen

Tipp 8: Wie lassen sich filigrane Innenflächen sägen?

Unbedingt zuerst die Innenflächen sägen, dann ist das Werkstück noch stabiler. Dafür wird das Sägeblatt aus dem oberen Klemmfutter gelöst, von unten durch das Bohrloch geführt und wieder neu verspann

Laubsägen mit einem kleinen Sägetisch
Laubsägen mit einem kleinen Sägetisch ist stets hilfreich. Der bevorzugte Sägebereich ist das Loch (hier rot markiert).

Tipp 9: Wie sägt man Außenkanten?

Die Säge darf nur locker bewegt und nicht geschoben werden. Gesägt wird dann auf dem Abfallholz, und zwar direkt neben der gezeichneten Linie.

Kanten glätten mit Schmirgelpapier
Kanten glätten mit Schmirgelpapier

Tipp 10: Wie werden Kanten geglättet?

Beim Feilen und Schleifen in Maserungsrichtung werden Grate entfernt und Kanten geglättet. Zum Schluss werden die Holzteile mit einem weichen Lappen entstaubt.

Autor dieses Beitrages: Jürgen Busch
Aus dem Themenbereich: Werken mit Kindern

Übersicht und Beiträge zum Thema „Laubsägen“

Gesamtübersicht  Kategorie Werken mit Kindern