Der Adventskalender gehört zur Vorweihnachtszeit dazu.
Doch einfach einen Kalender kaufen?
Nein, es geht noch viel individueller und ist mit ein wenig Bastelspaß verbunden. Opa kann für die Enkelkinder doch einfach einen Adventskalender aus Sperrholz basteln. Dafür ist nur das Holz in der passenden Menge nötig, dazu die Laubsäge, Farben und natürlich ein wenig handwerkliches Geschick.
Natürlich kann der Adventskalender auch einfach als Set bestellt werden, was angesichts des chronischen Zeitmangels eines mit den Enkeln beschäftigten Opas eine Ideallösung ist.

Adventskalender-Haus aus Sperrholz
Adventskalender-Haus aus Sperrholz


Einige Schubladen für das Adventskalender-Holzhaus bemalt
Stand: 25.11.22 – 4 Enkelkinder bedingen 4 Farben

Tolle Adventskalender als Bausatz

Darf es ein wenig opulenter sein?
Dieses Adventskalender-Haus (Werbung) aus dem Butinette-Angebot kann individuell bemalt werden.
Es hat die Maße 33 x 17 x 29 cm und findet damit auch auf dem halbhohen Schrank noch einen kleinen Platz. Die Schubladen sind groß genug, um kleine Spielzeuge oder Schokoladenhäppchen einzufüllen, das Haus selbst kann dann in eine dekorative Märchenlandschaft einbezogen werden

Adventskalender-Haus aus Holz dekorieren
Oder wie wäre es mit diesem Adventskalender-Haus? (Werbung)
Mit dem passenden Zubehör wie Zahlen und Filz kann es beklebt werden. Auch ein Bemalen mit Acrylfarbe ist möglich, sodass ein ganz individuelles Häuschen entsteht. Die einzelnen Türchen werden dann mit Kleinigkeiten befüllt, wobei Lebensmittel aber nur verpackt hineingegeben werden sollten.

kleiner Apothekerschrank als Adventskalender
Auf www.butinette.com haben wir einen Adventskalender gefunden, der mit der Größe 41,5 x 7 x 30,5 cm eine kompakte Größe aufweist und dennoch genügend Platz für allerlei Kleinigkeiten bietet.
Der Adventskalender aus Holz wirkt wie ein Apothekerschrank und kann ohne Kennzeichnung der einzelnen Türchen bzw. Schubladen sicherlich auch für verschiedene andere Dinge verwendet werden. Doch wir wollen einen Adventskalender daraus machen und benötigen jetzt nur noch bunte Farben zum Anmalen der 22 kleinen und 2 großen Schubladen.

Adventskalender-Häuser einfach selbst bauen?

Natürlich ist ein solcher Bausatz eine praktische Möglichkeit, ein Adventskalender-Haus zu bauen. Doch verschiedene Varianten lassen sich auch gut selbst bauen. Du brauchst dafür die Laubsäge, Schmirgelpapier und Farbe sowie natürlich Holzleim, um alle Teile passend zusammenzufügen. Ein Häuschen, das wie ein Lebkuchenhaus aussieht oder eines, das einer Burg gleicht, ist nicht nur als Adventskalender wunderbar. Es eignet sich auch zum Spielen und sicherlich freuen sich Deine Enkelkinder darüber, wenn sie die kleinen Schubladen später mit anderen Dingen befüllen können. Sogar auf dem Schreibtisch macht sich solch ein Häuschen gut und kann Büroklammern, Radiergummi, Anspitzer und all die Dinge, die ein Schulkind braucht, griffbereit aufbewahren.

Individualisiere Dein Adventskalender-Haus

In der Adventszeit bekomme ich sechsmal von jedem der hier vor Ort befindlichen vier Enkelkinder Besuch. Sie alle wollen natürlich ein Türchen öffnen. Ich habe mich daher dazu entschieden, die Türchen für jedes Kind zu personalisieren. So weiß jedes Enkelkind, welches Türchen ihm gehört und kann direkt nach dem Hallo-Sagen losflitzen und die Überraschung holen. Die Individualisierung ist mit einem Buchstaben möglich, auch verschiedene Farben können verwendet werden. Wichtig ist, dass dies immer eindeutig ist und jedes Kind dann auch genau weiß, welches sein eigenes Türchen ist.

Natürlich wird das Häuschen auch insgesamt schön angemalt, es lässt sich mit Bastelmaterialien bestücken oder auch mit Filz bekleben. Bastelfilz erweist sich hier als hervorragender Helfer! Gern stelle ich die einzelnen Bauabschnitte des neuen Adventskalender-Hauses in Wort und Bild hier vor, sodass Du den Adventskalender einfach nachbauen kannst. Abwandlungen und eigene kreative Ideen sind natürlich möglich.