Patsch! - ein Reaktionsspiel für Kinder

Patsch!  sehr beliebtes Reaktionsspiel bei den Kindern

Patsch!

1. Patsch! ist ein Reaktionsspiel

Zwei bis vier Kinder ab einem Alter von vier Jahren können mit PATSCH! jede Menge Spaß haben.
Natürlich auch die Großeltern, die bei jüngeren Enkelkindern sicherlich gern ab und zu verlieren …

Das Ziel des Spiels ist es, am Ende so viele Kärtchen wie möglich gesammelt zu haben.
Das geschieht über das Draufschlagen, daher auch der Name PATSCH!

Der Sinn des Spiels wird bereits beim Betrachten des Kartons deutlich, denn hier wird dargestellt, dass es darum geht, durch das Schlagen auf die Karte diese einzusammeln.

2. Video zur Patsch!-Spielanleitung

Opa – Du bist zu langsam

3. Spielanleitung Patsch!

Vor dem ersten Spiel werden die Motivkärtchen aus dem Rahmen genommen und gemischt.
Sie liegen alle bunt durcheinander, die Bildseite sollte nach oben zeigen. Wichtig ist, dass alle Karten nebeneinander liegen.

Nun beginnt der jüngste Mitspieler und würfelt mit beiden gelieferten Würfeln.
Zeigt der Motivwürfel den Vogel und der Farbwürfel die Farbe Blau, muss der Vogel gesucht werden, der vor einem blauen Hintergrund fliegt.
Wer die Karte entdeckt, schlägt mit der Hand darauf und „erpatscht“ sie sich.
Es spielen nach dem Würfeln also alle Spieler gleichzeitig mit.

Ist alles richtig, darf sich der entsprechende Spieler die Karte nehmen und legt sie offen vor sich ab.
Dann ist der nächste Spieler an der Reihe.

Patsch! Spielanleitung
Patsch! Spielanleitung
Die Sonnenseite des Würfels bringt wie im echten Leben viele Vorteile.

4. Besondere Patsch!-Spielregeln

Wer eine Sonne würfelt, hat den Joker!
Zeigt sich also eine Sonne auf dem Motivwürfel, muss nur die richtige Farbe gesucht werden, das Motiv ist egal.
Erscheint die Sonne auf dem Farbwürfel, muss das Motiv stimmen.

Wer beide Würfel mit einer Sonne würfelt, hat die freie Wahl zwischen allen Karten und alle Spieler können nach diesen schlagen.

Der Spieler, der zuerst eine Karte getroffen hat, gewinnt diese. Wenn zwei Spieler auf die gleiche Karte schlagen, gewinnt derjenige, dessen Hand unten liegt.

Wird eine Kombination gewürfelt, die bereits einmal gezogen wurde, darf auch auf das Kärtchen, das ein Spieler bereits vor sich zu liegen hat, geschlagen werden.

Ist der eigentliche Kartenbesitzer nicht schnell genug, wird ihm die Karte wieder weggenommen.

Patsch! Spielregeln

Patsch! Spielregeln
Wer den höchsten Kartenturm hat, ist der Sieger.

5. Das Patsch!-Spiel ist zu Ende, wenn …

… nur noch fünf Motivkarten auf dem Tisch liegen. Nun werden alle Karten eines jeden Spielers auf einen Turm gestapelt. Derjenige, der den höchsten Turm besitzt, hat gewonnen!

6. Unser Fazit zum Patsch!-Spiel

Das Spiel ist kurzweilig und perfekt für zwischendurch. Kinder ab einem gewissen Alter gewinnen immer, hier haben Oma und Opa kaum eine Chance.
Die Kleinen haben damit wirklich viel Spaß, zumal auch die Anleitung sehr leicht zu verstehen ist.

7. Weitere Hand- und Patsch Spiele

Neben „Patsch!“ gibt es noch weitere Hand- und Patsch-Spiele, die sogar kostenlos erhältlich sind.
Wir haben die folgenden beiden ausprobiert:

Patsch Spiel
Patsch Spiel „Händeturm“

7.1 Patsch Spiel „Händeturm“

Bei diesem Spiel seid Ihr völlig frei in der Gestaltung.
Spielt es mit der Faust und nach oben gestrecktem Daumen oder mit den flachen Händen.
Der jeweils nächste Spieler muss den Daumen greifen (die Faust um diesen schließen) oder seine Hand auf die Hand des Mitspielers legen.
Der Reihe nach zieht jeder Spieler seine untere Hand weg und baut sie oben auf den Turm.
Wer seine Hand vorzeitig herauszieht oder schläft, hat verloren.
Sieger ist der Spieler, der am Ende eine Hand oder beide Hände im Spiel behalten hat.

Hände-Patsch Spiel Das Hände-Patsch Spiel

7.2 Das Hände-Patsch Spiel

Für dieses Spiel braucht Ihr keinerlei Material. Und so wird es gespielt:

  1. Alle Mitspieler legen die Handflächen auf den Tisch.
  2. Die rechte Handfläche wird jeweils unter den Arm des rechten Mitspielers geschoben.
  3. Die linke Handfläche schiebt Ihr über den Arm des linken Mitspielers.
  4. Ein Mitspieler hebt seine Handfläche an und lässt sie auf den Tisch patschen.
  5. Die übrigen Mitspieler folgen der Reihe nach.
  6. Zweimal Patschen heißt: Richtung ändern!
  7. Eine Hand wird übersprungen, wenn jemand mit der Faust auf den Tisch klopft.
  8. Wer nicht aufpasst, muss seine Hand vom Tisch nehmen.
  9. Gewonnen hat, wer am Ende noch eine oder beide Hände auf dem Tisch hat.

Betrifft:  (Werbung)

Die hier gesetzten Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Autor: Jürgen Busch
Aus dem Themenschwerpunkt: Reaktionsspiele

Weitere Reaktionsspiele:

Übersicht „Spielen“ und weitere „Spielmöglichkeiten“

Unsere Kategorien:

Sämtliche Themen von A-Z
Sämtliche Themen von A-Z