1. Familienspiel für Kinder ab 6 Jahren

„Drei Hasen in der Abendsonne“ haben mit dem Spiel „Monster-Bande“ ein lustiges Spiel für die ganze Familie aufgelegt. Es ist für Kinder ab sieben Jahren und für zwei bis acht Mitspieler geeignet.
Damit lassen sich Schlechtwettertage gut aushalten!

Übrigens ist das Spiel nicht nur sehr kurzweilig, sondern fördert auch wichtige Fähigkeiten bei den Kindern.
Unter anderem ist es für die Sprach- und Konzentrationsförderung sehr gut einsetzbar.

Monster*Bande Familienspiel

Jetzt kaufen bei Amazon Logo (Werbung):
Monster*Bande

Verkaufpreis: 19,25 EUR Amazon Prime

2. Die Spielanleitung Monster-Bande

Das Spiel „Monster-Bande“ wird am besten in Team gespielt, die die Monster auf den Karten so schnell es geht beschreiben müssen.
Es geht darum, dass jedes Monster seinen Zwilling finden muss.
Doch ganz so einfach, wie es scheint, ist es nicht, denn der Würfel entscheidet in jeder Runde über den Umfang der Informationen. Wer zu viel preisgibt, muss eine neue Karte ziehen.

Monster*Bande - die Würfelsymbole Familienspiel „Monster*Bande“ – die Würfelsymbole

2.1 Die wichtigsten Spielregeln

Zur Spielvorbereitung werden alle Karten mit einer roten Rückseite gut durchgemischt und als verdeckter Stapel abgelegt.
Die Karten, die eine blaue Rückseite haben, werden offen auf den Tisch gelegt. Sie sind die Zwillinge. Sanduhr und Würfel werden bereitgelegt, außerdem werden nun die Teams gebildet, in denen immer mindestens zwei Spieler sein müssen.

Spielanleitung Monster Bande
Spielanleitung Monster*Bande

Die Würfel zeigen „Anzahl“ und „Hörner und Ohren“
Der Spieler  erklärt nun: “ Mein Monster ist blau, hat Zähne, Beine und Haare und der Mund ist geschlossen -> Richtige Karte im roten Kreis.

Jetzt geht es los:

  1. Ein Team beginnt mit einem Spieler, der beide Würfel wirft. In jeder Runde wird ein anderer Spieler benannt, der die Monster beschreiben soll.
  1. Die Würfel geben vor, welche Merkmale der Monster nicht gesagt werden dürfen. Die Würfel bleiben für alle gut sichtbar auf dem Tisch liegen, sodass jederzeit überprüft werden kann, ob die genannten Merkmale erlaubt oder verboten sind.
    Ein Beispiel: Die Würfel zeigen „Hörner und Ohren“ und „Anzahl“. Der Spieler darf nun alle anderen Merkmale nennen wie Hautfarbe, offen oder geschlossene Augen, lachend usw. Er darf nicht sagen, dass das Monster zwei Augen hat (dies wäre die Anzahl und ist verboten).
  1. Die Sanduhr wird umgedreht (läuft 60 Sekunden). Das eigene Team muss nun so viele Zwillinge wie möglich finden. Dafür zieht der Startspieler die oberste Karte vom Stapel mit den roten Rückseiten und versucht, so viele erlaubte Merkmale wie möglich zu nennen. Das Team sucht unter den offen liegenden Karten nach dem jeweiligen Zwilling.
  1. Das Team darf Fragen an den beschreibenden Spieler stellen, doch die verbotenen Merkmale dürfen keinesfalls genannt oder per Mimik und Gestik beschrieben werden.
  1. Ein Monster wird ausgewählt, die jeweilige Karte angetippt.
  1. Das richtige Monster wurde gefunden? Das Team legt die Zwillinge vor sich ab und zieht die nächste Karte.
  1. Das falsche Monster wurde benannt? Die Karte bleibt offen auf dem Tisch liegen, die gezogene Karte wird nach Ablauf der Sanduhr wieder unter den Stapel geschoben. Der Spieler muss die oberste Karte noch einmal umdrehen. Nun wird diese beschrieben. Das gilt auch, wenn verbotene Merkmale genannt wurden – die neue oberste Karte muss beschrieben werden.
  1. Die Sanduhr ist abgelaufen?
    Das nächst Team ist an der Reihe.

2.2 Das Monsterbande Spiel ist zu Ende

Das Spiel ist beendet, wenn alle Zwillinge gefunden wurden. Alle Spieler legen nun ihre Stapel nebeneinander.
Wer hat den höchsten Turm?
Dieses Team ist Sieger!

Viele unterschiedliche Monsterkarten Viele unterschiedliche Monsterkarten – schau genau hin, um die Unterschiede zu erkennen!

2.3 Mögliche Spielvarianten

  1. Spielen jüngere Kinder mit, kann das Spiel mit nur einem Würfel oder mit weniger Karten gespielt werden.
  2. Es sind nur zwei Mitspieler vorhanden? Dann wechseln sich beide mit dem Beschreiben und Raten ab, dennoch bilden die beiden Spieler ein Team. Es gilt, so schnell wie möglich alle Zwillinge zu finden. Wie viele Runden werden gebraucht?
  3. Für drei Spieler: Jeder Spieler beschreibt pro Runde ein Monster. Die anderen beiden suchen nach den Zwillingen und haben immer einen Versuch. Wer zuerst die richtige Karte antippt, darf diese behalten. Ist die Karte falsch, wird sie wieder abgelegt.
  4. Monster-Memo: Die Karten können auch alle wie für ein Memory-Spiel genutzt werden. Alle Karten werden dafür gemischt und verdeckt auf den Tisch gelegt. Umgedreht werden müssen immer ein rotes und ein blaues Kärtchen.

Monster*Bande auch als Memo-Spiel nutzbar
Das Monster*Bande ist auch als Memo-Spiel nutzbar

3. Darum ist das Spiel Monster-Bande so spannend

„Monster-Bande“ ist ein Spiel, das die Sprachfreude fördert und für alle Mitspieler unterhaltsam ist.
Alle müssen sich gut konzentrieren und das Spiel ist bei Weitem nicht nur für Kinder spannend.
Auf einer lustigen Familienfeier ist es ebenso willkommen und weiß mit Witz und Tempo zu überzeugen.

Betrifft:  (Werbung)

Die hier gesetzten Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Autor dieses Beitrages: Jürgen Busch
Aus dem Themenschwerpunkt: Brettspiele für Kinder

Übersicht über weitere Brettspiele:

Übersicht „Spielen“ und weitere „Spielmöglichkeiten“

Unsere Kategorien:

Sämtliche Themen von A-Z
Sämtliche Themen von A-Z