Bücher für Großeltern, Oma und Opa
Bücher für Großeltern, Oma und Opa

Bücher speziell für Opa & Oma

Kaum sind die Enkel da, gibt es Fragen:
Dürfen Oma und Opa Erziehungstipps geben?
Wie legen wir am besten Geld für die Enkel an und gibt es die eine, beste finanzielle Vorsorge?
Zahlreiche Ratgeber sind im Handel erhältlich, wobei sich diese qualitativ sehr unterscheiden.

Bücher für Großeltern vorgestellt

Wir wollen an dieser Stelle verschiedene Bücher für Großeltern vorstellen.
Thematisch sind diese sehr verschieden und beleuchten unterschiedliche Aspekte des Zusammenlebens.
Manche Bücher geben Tipps, wie die eigene Biografie aufzuarbeiten ist, um den Enkeln etwas über die Familiengeschichte zu erzählen. Andere befassen sich mit psychologischen Aspekten, mit Erziehungsfragen, mit Reisen für Großeltern und Enkel oder sie betrachten die Sache mit der Großelternschaft eher humoristisch.
Interessant ist dabei, dass Oma und Opa zwar auch selbst Kinder großgezogen haben, dass ihre Position nun als Großeltern aber völlig zu der der Eltern differiert.
Hilfreich sind daher auch Ratgeber, die einen goldenen Mittelweg aufzeigen zwischen dem Gefühl, Verantwortung übernehmen zu wollen und diese gar nicht übernehmen zu brauchen.

Im Folgenden stellen wir verschiedene Bücher für Großeltern vor:

„Großvater sein“

Eckart Hammer

Das Buch „Großvater sein“ sieht sich als wichtige Stütze für alle (werdenden) Opas. Es beleuchtet das Dasein als Großvater früher und heute, wobei feststellbar ist, dass es historische Vorbilder aktuell nicht mehr braucht. Der moderne Opa ist mit nichts zu vergleichen, ist Stütze, Vertrauter, Mentor und Freund für das Enkelkind in einem. Dieser Ratgeber wird damit zum praktischen Wegbegleiter.

„Oma werden, Oma sein“

Gundi Mayer-Rönne, Carina Manutscheri

Das typische Klischee von der weißhaarigen Oma hat heute keinen Bestand mehr. Viele (werdende) Omas sind sogar noch berufstätig und lassen sich noch lange nicht zum alten Eisen zählen. Das Buch „Oma werden, Oma sein“ bietet eine neue Sichtweise auf das Leben als Oma und zeigt, dass sich Großmütter doch ein wenig zurücknehmen sollten. Sie stehen mit Opa nun in zweiter Reihe, was durchaus positiv sein kann.

„Die Geheimnisse der Großeltern“

Wolfgang Krüger

Was sind „Die Geheimnisse der Großeltern“ eigentlich?
Wer wissen möchte, woher er kommt, muss ein wenig Ahnenforschung betreiben. Dazu gehört auch, herauszufinden, wo der Stand der eigenen Großeltern einst war, was sie erlebt und wofür sie sich eingesetzt haben. Am Ende der Geschichtsreise stehen nicht selten neue Erkenntnisse zur eigenen Familie und ein besseres Verständnis für die Handlungs- und Denkweisen der Großeltern.

Bücher zur Biografiearbeit

Inzwischen gibt es zahlreiche Bücher zur Biografiearbeit, mit deren Hilfe sich Großeltern mit der eigenen Biografie beschäftigen können. Sie bekommen hiermit Anhaltspunkte zu Überlegungen zur eigenen Familiengeschichte geboten und Wege aufgezeigt, wie sich die Erkenntnisse für die Enkel festhalten lassen. Spezielle Übungsmaterialien und Anleitungen führen Großeltern durch die eigene Biografie und helfen dabei, neue Energie für den eigenen Lebensweg zu gewinnen.

Autor dieses Beitrages: Jürgen Busch
Aus dem Themenschwerpunkt: Bücher

Bücher für Großeltern, Oma und Opa:

Bücher Kategorie Überblick über Bücher und Genre: