Klettern mit Kindern
© grossvater.de – Klettern mit Kindern

Kletterwand im Garten bauen
Kletterwand im Garten bauen
Opa baut eine Kletterwand im Garten für seine Enkelkinder.


Kletterwand für Kinderzimmer
Der erster zeichnerische Entwurf der Kletterwand
Opa baut eine Kletterwand im Kinderzimmer mit unterschiedlichen Routen

Was bringt das Klettern den Kindern?

Außer, dass die Kinder Spaß und viel Bewegung haben?
Natürlich weitaus mehr, denn Klettern fördert die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten wie kaum eine andere Beschäftigung.

Die Kleinen wachsen wahrlich über sich hinaus und stärken ihr Selbstbewusstsein, wenn sie wieder einmal eine Route bezwungen haben oder ganz oben angekommen sind.

Vor allem unsichere Kinder profitieren davon enorm.
Oft trauen sich die Kleinen so etwas nicht zu und sind völlig überrascht von ihren eigenen Fähigkeiten. Diese Erkenntnis lässt sich auch auf andere Bereiche des täglichen Lebens übertragen und so wächst ein „Kletterkind“ auch in anderen Situationen über sich hinaus.

Wie lange ist eine Klettern für Kinder interessant?

Viele Opas befürchten, dass sie mit viel Mühe eine Kletterwand für Kinder bauen und diese dann rasch das Interesse verlieren.

Bei einfachen Konstruktionen mag die Gefahr auch groß sein.
Doch es gibt durchaus Möglichkeiten, um die Kletterwand auch längerfristig interessant zu machen.

Im Idealfall führen die Griffe nämlich nicht einfach nur nach oben, sondern ermöglichen einen Weg zu erklettern bzw. eine Route im Kinderzimmer, im Flur oder im Garten zu entdecken.
Über verschiedene Elemente können Kletterwände miteinander verbunden werden (z. B. über Seile oder Netze), bei nebeneinanderliegenden Zimmern oder Hauswänen können sie diese sogar miteinander verbinden.
Das braucht allerdings viel Kreativität bei der Gestaltung sowie ausreichend Platz.

Vielleicht lässt sich auch eine kleine Rutschbahn im Kinderzimmer oder Garten einbauen?
In jedem Fall sollen die einzelnen Elemente vielseitig und abwechslungsreich sein, damit sie möglichst lange genutzt werden können.

Tipp:
Kreisförmige Routen sind eine sehr gute Idee, denn sie erlauben ein schier endloses Klettervergnügen. Auch Überhänge bieten immer neue Herausforderungen.
Allerdings brauchen diese Herausforderungen beim Aufbau schon ein wenig Planung!

Auch interessant?