1. Kinderyoga Übungen für Opa und Enkel zum Stressabbau

Kinderyoga Übungen
© grossvater.de – unsere Kinderyoga Übungen

Kinderyoga Übungen gelten als besonders geeignet, wenn es um den Stressabbau bei Kindern geht.
Gleichzeitig ist dieser Sport auch von Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit und mit zahlreichen Vorerkrankungen ausübbar.

Daher:
Yoga ist die beste Sportart in Zeiten von Corona für Opa und Enkel!

Denn:
Sport und Bewegung an der frischen Luft sind ausdrücklich erlaubt und tragen dazu bei, dass der Mensch geistig und körperlich gesund bleibt.
Warum dann nicht ein Opa-Enkel-Yoga beginnen?

Selbst wenn deine Enkel bisher noch nichts mit Yoga zu tun hatten, werden sie schnell auf den Geschmack kommen.
Denn: Yoga macht einfach Spaß!

Nutzt die aktuelle Coronakrise, um einem gemeinsamen Sport mit deinem Enkelkind nachzugehen, auch wenn es derzeit nur per Videochat bzw. Videotelefonie möglich ist.

Im Übrigen ist Yoga natürlich auch für Nicht-Corona-Zeiten eine wunderbare Möglichkeit, um abzuschalten und den Alltag hinter sich zu lassen.

Für Kinder ist dies besonders positiv, denn sie haben durch Yoga ein wirkungsvolles Werkzeug in der Hand, um aktiv abzuschalten, um ihren Körper besser wahrzunehmen und eine bessere Konzentration zu erreichen.

Die verschiedenen Übungen stärken den ganzen Körper, wirken positiv auf das Immunsystem und bringen die Kinder dazu, ihren eigenen Ruhepol zu finden.

2. Diese Punkte sprechen für Yoga für Kinder

  • Die Kinder werden mutiger
  • Die Kinder bewegen sich mehr, die Wirbelsäule wird beweglicher
  • Entspannung fällt leichter
  • Der Schlaf dere Kinder wird besser und tiefer
  • Stress wird abgebaut – für Opa und Enkel
  • Die Motorik der Kinder wird verbessert

Opa begrüßt die Besucher per Video:

All die positiven Auswirkungen lassen sich natürlich auch für dich als Opa nutzen.
Du wirst ebenfalls feststellen, dass du dich wohler fühlst und ausgeglichener bist.

Die Dinge, die du derzeit nicht ändern kannst, nimmst du mit einem Schulterzucken hin und wendest dich ganz in Ruhe der nächsten Übung mit deinem Enkel zu.

Beginnt mit Hatha Yoga (für Einsteiger empfehlenswert), tobt euch beim Bikram Yoga aus oder lernt die korrekte Körperhaltung beim Iyengar Yoga.

In diesem Sinne: Namasté!

3. Die Kinderyoga-Übungen für Opa und Enkel

An dieser Stelle wollen wir die zehn wichtigsten Grundstellungen vorstellen, die du als Opa mit deinem Enkel zu Beginn eurer gemeinsamen Yoga-Zukunft ausprobieren könnt:

3.1 Der Sonnengruß

Stellt euch aufrecht hin, die großen Zehen stoßen aneinander, die Fingerspitzen zeigen zum Boden.

Bringt die Arme nach oben, blickt zur Decke. Die Handflächen müssen sich berühren.

Bringt die Stirn zum Schienbein.

Rechten Fuß mit Ausfallschritt nach vorn bringen, linken Fuß neben den rechten Fuß.

Spreizt die Finger, streckt die Arme. Der Po zeigt zur Decke, die Beine werden gestreckt.

Die Schultern müssen über den Handgelenken sein.

Zum Boden sinken lassen.

Kopf anheben und Hohlkreuz machen.

Körper zurück schieben, Arme strecken, Po zeigt zur Decke. Beine ebenfalls strecken.

Rechten Fuß mit Ausfallschritt nach vorn bringen, linken Fuß neben den rechten Fuß.

Bringt die Arme nach oben, blickt zur Decke. Die Handflächen müssen sich berühren.

3.2 Kinderyoga-Übung: Das Dreieck

Beine ungefähr einen Meter auseinander stellen. Dein Enkel braucht nur einen halben Meter dafür.

  • Atmet ein, bringt den rechten Arm nach oben.
  • Atmet aus, beugt euch nach links.
  • Linke Hand auf dem linken Bein ablegen.
  • Position halten.
  • Seite wechseln.

Das Dreieck - Kinderyoga-Übung mit Opa und Enkel
grossvater.de – Yoga-Bild 1: Das Dreieck

3.3 Kinderyoga-Übung: Der Krieger

  • Streckt die Arme seitlich aus.
  • Beine grätschen, der linke Fuß wird nach außen gedreht.
  • Beugt das linke Bein, der rechte Fuß wird auf den Boden gedrückt.
  • Das linke Knie muss auf Höhe der Ferse gehalten werden, Rücken strecken.
  • Gesamten Körper anspannen.
  • Haltet diese Position für ungefähr 15 Sekunden.
  • Seite wechseln.

Der Krieger - Kinderyoga-Übung mit Opa und Enkel
grossvater.de – Yoga-Bild 2: Der Krieger

3.4 Kinderyoga-Übung: Der Baum

  • Der rechte Fuß wird zur Wurzel, die euch im Boden verankert.
  • Verlagert euer Gewicht auf das rechte Bein.
  • Löst den linken Fuß vom Boden und legt die Ferse an die innere Seite des rechten Oberschenkels.
  • Streckt die Arme nach oben aus.
  • Handflächen müssen sich berühren.
  • Haltet diese Position für rund 30 Sekunden.
  • Seite wechseln.

Der Baum - Kinderyoga-Übung mit Opa und Enkel
grossvater.de – Yoga-Bild 3: Der Baum

3.5 Kinderyoga-Übung: Der Hund

  • Ihr kniet auf dem Boden.
  • Stellt die Zehenspitzen auf und spreizt die Knie auseinander.
  • Legt den Oberkörper auf den Knien ab und streckt die Arme nach vorn aus.
  • Legt euch auf den Boden.
  • Hebt den Po an und geht in den Vierfüßlerstand.
  • Presst die Hände fest auf den Boden.
  • Po muss nach oben gedrückt werden, Beine werden durchgestreckt.
  • Tief einatmen.
  • Position für rund 30 Sekunden halten.

Der Hund - Kinderyoga-Übung mit Opa und Enkel
grossvater.de – Yoga-Bild 4: Der Hund

3.6 Kinderyoga-Übung: Die Kobra

  • Legt euch auf den Bauch.
  • Die Beine müssen eng zusammenliegen, die Fersen berühren sich dabei.
  • Legt die Unterarme flach auf den Boden, hebt Kopf und Oberkörper an.
  • Die Schultern müssen „von den Ohren weg“.
  • Haltet die Position für eine bis zwei Minuten.

Die Kobra - Kinderyoga-Übung mit Opa und Enkel
grossvater.de – Yoga-Bild 5: Die Kobra

3.7 Kinderyoga-Übung: Der Bogen

  • Legt euch auf den Bauch, die Handflächen müssen zur Decke zeigen, die Zehen bleiben auf dem Boden.
  • Atmet gleichmäßig ein und aus.
  • Beugt die Knie und bringt die Fersen an den Po.
  • Hebt die Hände und greift die Fußgelenke.
  • Bewegt die Fersen vom Po weg und hebt die Oberschenkel an. Die Schulterblätter werden dabei zusammengeschoben.
  • Hebt das Steißbein an, ebenso die Hüfte. Entspannt den Rücken.
  • Hebt den Kopf und drückt den Bauch auf den Boden.
  • Haltet die Position zwischen einer halben und einer Minute.

Der Bogen - Kinderyoga-Übung mit Opa und Enkel
An dieser Übung muss Opa noch einwenig arbeiten!

Da ich nun regelmäßig mit meinen Enkelkinder das virtuelle Kinderyoga praktiziere, kannst du in 3 Monaten noch einmal auf diese Seiten, dann siehst du den „Bogen-Opa“.

3.8 Kinderyoga-Übung: Das Kind

  • Setzt euch auf die Fersen, die großen Zehen müssen sich berühren.
  • Der Oberkörper wird weit nach vorn gelegt, der Bauch kommt auf die Oberschenkel. Die Stirn muss nun den Boden berühren.
  • Lasst die Schulterblätter auseinanderfallen, die Hände bleiben dabei locker auf dem Boden.
  • Haltet diese Position für rund eine halbe Minute.

Das Kind - Kinderyoga-Übung mit Opa und Enkel
grossvater.de – Yoga-Bild 6: Das Kind

3.9 Kinderyoga-Übung: Die Schulterbrücke

  • Legt euch auf den Rücken und winkelt die Beine an. Die Füße müssen aufgestellt werden.
  • Hebt die Hüfte hoch.
  • Greift mit den Händen nach euren Füßen bzw. in Richtung der Füße. Die Hüfte muss noch weiter nach oben geführt werden.
  • Haltet die Position für 30 Sekunden.

Die Schulterbrücke - Die Yogaübung mit Opa und Enkel

grossvater.de – Yoga-Bild 7: Die Schulterbrücke

3.10 Kinderyoga-Übung: Der Stuhl

  • Die Beine werden hüftbreit aufgestellt.
  • Die Arme streckt ihr nach vorn, die Handflächen müssen nach unten zeigen.
  • Beugt die Knie und kippt das Becken nach hinten. Die Fersen müssen auf dem Boden bleiben.
  • Die Handflächen zeigen parallel zum Boden.
  • Bauchmuskeln anspannen.
  • Position für eine halbe Minute halten.

Der Stuhl -Yoga-Übung mit Opa und Enkel
grossvater.de – Yoga-Bild 8: Der Stuhl

4. Regelmäßige Yogaübungen trainieren den ganzen Körper

Mit diesen Übungen werden unterschiedliche Körperbereiche effektiv trainiert. Dabei dient der Sonnengruß als Erwärmung, denn mit ihm wird der Körper gedehnt und auf die weiteren Übungen vorbereitet.
Das Ziel ist es, die für das Training nötige Energie freizusetzen.

Das Dreieck hingegen soll die Seiten des Körpers strecken und das Nervensystem anregen.

Mit dem Krieger wird die geistige Kraft angeregt, diese Übung wird deinem Enkel schon aufgrund des Namens gefallen!

Festigkeit und Gleichgewicht werden dann mit dem Baum trainiert, auch der Hund soll den Gleichgewichtssinn anregen. Er wirkt außerdem positiv auf die Verdauung, was in Zeiten von Corona und dem damit einhergehenden Bewegungsmangel nicht schaden kann.

Da dein Enkel – zumindest, wenn er schulpflichtig ist – sicherlich in den kommenden Tagen und Wochen sehr viel am Schreibtisch sitzen muss, sind Übungen wie die Kobra und der Bogen besonders hilfreich.

Hiervon profitiert die Wirbelsäule ungemein, der gesamte Rücken wird damit gestärkt. Gegen Müdigkeit und Schwindel wirkt das Kind, wobei wir an dieser Stelle offen lassen, ob wir die Yoga-Übung oder deinen Enkel meinen!

5. Kinderyoga und Youtube: Zwei, die zusammen gehören

Die meisten Kinder lieben Youtube!
Jetzt kommt der beliebte Videokanal auch einmal sinnvoll ins Kinderzimmer und wird dich und deinen Enkel bei euren Yoga-Übungen begleiten.

Schaut euch die Videos an und lernt, wie die einzelnen Übungen richtig ausgeführt werden.

Je nach Anbieter seht ihr dabei nur die Bilder oder bekommt sogar ausführliche Erklärungen dazu.
Die Yoga-Anbieter sind dabei professionelle Fitnessstudios bzw. Yoga-Studios, die mit diesen Videos speziell die kleinen Zuschauer ansprechen wollen.

Beispiele dafür sind Kiana Yoga, Yoga Piraten oder Nathalie Piller.

Die Auswahl ist riesig, weshalb es empfehlenswert ist, sich einige der Videos erst einmal anzuschauen.

5.1 Der Kinderyoga-Tipp für den Opa

Schaue nach Videos mit nicht allzu komplizierten Übungen, wenn ihr beide gerade erst mit euren gemeinsamen Yoga-Sessions anfangt.
Ihr solltet auf einem ähnlichen Niveau starten, damit ihr beide Spaß an der Sache habt.

Sicherlich ist dein Enkel gelenkiger als du, sofern du noch nicht allzu lange Yoga praktizierst oder sogar noch nie ausprobiert hast.

Wichtig:
Natürlich sollten die Übungen möglichst korrekt sein, um einen gewissen körperlichen Nutzen zu bringen.
Dennoch steht natürlich der Spaß im Vordergrund und eine halbe Stunde kräftig gemeinsam zu lachen kann effektiver sein, als das Yoga ganz korrekt auszuüben.

Zumindest wird euer Serotonin-Spiegel dabei steigen, was sich positiv auf die Abwehrkräfte und auf die geistige Gesundheit auswirkt.

Daher habt ihr auch mit einer Art Lach-Yoga alles erreicht, was ihr erreichen wolltet!

6. Kinderyoga-Übungen mit Hilfe von Bildkarten

Yoga ist inzwischen für Kinder fast alltäglich und so gibt es jede Menge Kinderkarten, auf denen die Übungen erklärt werden.
Hiermit habt ihr genügend Abwechslung, um an jedem Tag neue Übungen zu machen.

Wenn ihr also nicht nach den bewegten Bildern von Youtube Yoga praktizieren wollt, probiert doch einmal diese Kinderkarten aus.

Über Facetime oder Skype übt ihr dann gemeinsam Karte für Karte.

6.1 Unsere Empfehlung: Bildkarten für die Kinderyoga-Übungen kaufen

Diese drei unterschiedlichen Bildkarten von Don Bosco Medien GmbH haben wir uns gekauft.

6.1.1   Kinderyoga Übungen mit 30 Bildkarten

30 Kinderyoga Bildkarten

Kinderyoga Übungen sind nicht nur etwas für die Freizeit, sondern diese Übungen können von Kindern im Rahmen ihrer täglichen Aktivitäten ausgeführt werden.
Die Autoren Elke Gulden, Bettina Scheer und Gabriele Pohl stellen hier verschiedene Übungen speziell für Kinder vor.
Auf jeder der 30 Karten findet sich eine Beschreibung der Übung zusammen mit einer kindgerechten Darstellung.
Der Merkreim hilft dabei, die Übung zu verinnerlichen.

6.1.2   30 x Rückenschule – Bildkarten für Kinder

Bildkarten für die Rückenschulung von Kindern

30 x Rückenschule. Bildkarten für Kinder.
Übungen und Reime für eine gute Körperhaltung (Körperarbeit und innere Balance. 30 Ideen auf Bildkarten)

Elke Gulden und Bettina Scheer beweisen auch mit diesen Kinderkarten, dass die Rückenschule schon für die Kleinsten geeignet sein kann. Die Übungen sind spielerisch und gut erklärt, sie sprechen verschiedene Muskelgruppen an. Die fröhlichen Verse laden zum Mitmachen ein. Die Kombination aus kindgerechten Abbildungen und einfacher Anleitung lässt die Übungen zum herrlichen Opa-Enkel-Spaß werden

6.1.3    Ich bin ganz ruhig – 3o Bildkarten zum Autogenen Training

Ich bin ganz ruhig - Bildkarten für Kinder zum autogenen Training

Ich bin ganz ruhig. 30 Bildkarten zum Autogenen Training mit Kindern. Entspannung und Ausgeglichenheit für Kinder (Körperarbeit und innere Balance. 30 Ideen auf Bildkarten)

Monika Bücken-Schaal bietet mit diesen Kinderkarten eine Anleitung zum autogenen Training.
Du brauchst selbst keine Vorkenntnisse und wirst dennoch zum Übungsleiter.

Die Bildkarten zeigen kindgerechte und abwechslungsreiche Übungen, die Anleitungen finden sich jeweils auf der Rückseite.

Übt in sechs verschiedenen Übungsstufen und erlebt die dargestellten Entspannungsgeschichten.

Durch die Vorstellungsbilder werden die Kinder ruhiger und ausgeglichener. Wer mag, kann auch eine Klangschale einsetzen, entsprechende Anregungen werden gegeben.

Auch interessant?