Kletterwald Lübben im Spreewald
© Kletterwald Lübben im Spreewald
zur Website externer Link - Werbung Kletterwald Lübben

Der Kletterwald Lübben ist offiziell für Kinder ab sechs Jahren geeignet, auf Nachfrage dürfen aber auch schon Kinder mit fünf Jahren mitklettern.
Freilich nur die Elemente, die auch für die Kleinen sind – wer sich an Elementen für ältere Kinder versucht und es klettert kein Erwachsener mit, wird wieder vom Baum geholt.

Was gibt es im Kletterwald Lübben?

Es gibt zehn verschiedene Klettermöglichkeiten mit verschiedenen Elementen für unterschiedliche Altersstufen.
Für die Kleinsten gibt es den „Igel“, den „Biber“ und die „Ameise“. Die Elemente befinden sich in einer Höhe zwischen einem und zwei Metern, enthalten sind zum Beispiel eine Seilbahn und ein Rodelschlitten. Eltern können nebenher laufen und das Kind sichern.

Für Kinder ab zehn Jahren (oder ab 8 Jahren in Begleitung eines kletternden Erwachsenen) gibt es den „Dachs“, den „Fuchs“ und den „Wolf“ und das „Wiesel“.
Ab elf Jahren eignen sich „Eichhörnchen“, „Luchs“ und „Schwarzer Milan“. Letzterer bietet den Quick-Jump, einen Sprung aus zehn Meter Höhe (natürlich gesichert!).
Wer mag, kann sich zudem an der Kletterwand versuchen, diese steht allen Kletterern frei.

Die Höhen der Elemente schwanken zwischen zwei und zehn Metern.

Kletterwand im Kletterwald Lübben
Kletterwand im Kletterwald Lübben

Spass und Vergnügen im Kletterwald Lübben
Spass und Vergnügen im Kletterwald Lübben

Einweisungen, Sicherheitsgurte, Teststrecke – danach geht es los!

Hier gilt: Einfach losklettern und Spaß haben!
Nach einer Einweisung, bei der die Sicherungsgurte korrekt angelegt werden, gibt es für Unerfahrene eine kleine Teststrecke, auf der vor allem das Umstecken der Karabiner geübt wird.
Alles wird gut erklärt, das freundliche Personal steht für alle Fragen offen.
Danach kann sich jeder selbst versuchen und die einzelnen Parcours testen. Sollte mal jemand feststellen, dass er oder sie unter Höhenangst leidet, ist das Team vom Kletterwald schnell mit der Leiter zur Stelle und holt den Unglücksraben vom Baum.

Klettergürte anlegen üben
Klettergürte an- und ablegen üben


Mit Schwung sicher durch den Spreewald

Ist alles sicher?

Bei der Einweisung wird darauf geachtet, dass die Sicherungsgurte richtig sitzen. Es gibt Gurte in verschiedenen Größen, sodass von Klein bis Groß jeder etwas Passendes findet.
Darüber hinaus sind Lederhandschuhe Pflicht.
Dank Corona können diese nicht mehr ausgeliehen werden, es besteht aber die Möglichkeit, vor Ort ein Paar für vier Euro zu kaufen. Diese können natürlich beim nächsten Besuch wieder genutzt werden. Oder man bringt sich gleich selbst welche mit.

Was ist wichtig? Kein Alkohol und bequeme Kleidung

Gefordert wird, dass die Gäste nüchtern sind, außerdem sollte man ein wenig sportlich sein.
Manche Elemente wirken schon fast, als würden sie akrobatische Vorkenntnisse erfordern, doch sie sind alle gut zu meistern.
Muskelkater gibt es am anderen Tag sowieso!
Bequeme Kleidung ist wichtig, die Hosen können auch unter dem Knie enden.

Freizeitpark-Tipp:

Im Sommer unbedingt etwas gegen die Mücken mitnehmen! Ein kleines Eis zur Erfrischung gibt es im Kiosk.
Geöffnet ist der Park in der Hauptsaison (Juni bis August) täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr, im Mai und September/Oktober nur von Donnerstag bis Sonntag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr. Auch Geburtstagsfeiern sind hier möglich. Die Preise liegen für Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 17 Euro, Erwachsene zahlen 20 Euro. Die Kletterzeit beträgt 2,5 Stunden.

Unsere Bewertung über den Freizeitpark

Freundliches Personal, viel frische Luft und Natur, verschiedene Herausforderungen für die ganze Familie und eine angenehme Atmosphäre:
Der Kletterwald Lübben ist perfekt für einen Familienausflug mit Kindern ab fünf Jahren!

Bwertung 5/5 5/5 Sternen erreicht