Das Ubongo-Junior-Spiel

Ubongo-Junior-Spiel
© grossvater.de – das Ubongo Junior Spiel

Opa und Enkel spielen Ubongo Junior

Ubongo ist ein Puzzle- bzw. Legespiel, das erstmals im Jahre 2003 beim Kärnan-Spieleverlag in Schweden erschien.
Noch im gleichen Jahr erhielt das Spiel den „Arets spel“, den schwedischen Spielepreis.

Ab 2005 war Ubongo auch in Deutschland erhältlich, und zwar im Kosmos-Verlag.
Ubongo errang direkt den vierten Platz beim Deutschen Spielepreis und kam sogar im International Gamers Award in die Endausscheidung.

Das Original ist für Spieler ab acht Jahren geeignet, wobei ein bis vier Spieler mitmachen können. Es ist ein recht kurzes Spiel, eine Runde dauert zwischen 20 und 30 Minuten. Ein wenig erinnert das Spiel an Tetris, auch hier müssen einzelne Teile auf eine Legefläche gelegt werden. Für Kinder gibt es auch die Variante mit Tieren.

Ubongo bietet mittlerweile viele verschiedene Versionen des Spiels:

  • Ubongo extrem
  • Ubongo 3D
  • Ubongo – Das Duell
  • Ubongo Junior
  • Ubongo – Das Kartenspiel
  • Ubongo – Mitbringspiel
  • Ubongo Trigo
  • Ubongo digital

Wir werden bald weitere Ubongo-Spiele hier vorstellen.

© grossvater.de – Oma spielt Ubongo mit den Enkelkindern
Ubongo kann man auch sehr gut virtuell, also digital über Skype spielen, wie dieses Video hier zeigt.

Diese Fähigkeiten werden beim Ubongo-Spiel gefördert

Mit Ubongo werden verschiedene Fähigkeiten der Kinder gefördert.
Vor allem das logische Denken steht hier im Fokus, was sich wiederum positiv auf die mathematisch-abstrakten Fähigkeiten auswirkt.
Außerdem müssen sich die kleinen Enkel an Regeln halten – und natürlich auch mal verlieren können.
Somit werden auch die sozialen Fähigkeiten beim Spielen mit Opa und Oma gefördert.

Derartige Regelspiele stellen eine gute Vorbereitung auf die Vorschule und Schule dar, machen aber natürlich auch einfach nur Spaß.

Ubongo Junior Legeteile mit Tieren
© grossvater.de – Ubongo Junior Legeteile mit Tieren

Ubongo Junior Legefläche mit zwei Teilen
© grossvater.de – Ubongo Junior Legefläche mit zwei Teilen

auch interessant:

Die Spielregeln für das Ubongo Junior

Ubongo Junior ist wie das „große“ Ubongo-Spiel, nur mit einfacheren Regeln und schon für Kinder ab fünf Jahren geeignet.

In rund zwanzig Minuten ist eine Spielrunde beendet und der Siegel steht fest.

Mit meinen Enkeln haben wir schon viele Runden gespielt und können das kurzweilige Spiel uneingeschränkt empfehlen.

Das Ziel des Ubongo-Spiels

Jeder Mitspieler bekommt eine Spieltafel, auf die so schnell wie möglich Tiere gelegt werden sollen.
Wer zuerst fertig ist, ruft „Ubongo“ (das stammt übrigens aus dem Swahili und heißt so viel wie „Gehirn“).

Nun dürfen Edelsteine aus dem Beutel gezogen werden. Die übrigen Mitspieler haben noch solange die Sanduhr läuft Zeit, ihre Tiere zu vervollständigen.

Schaffen sie das, bekommen sie auch Edelsteine. Wer am Ende die meisten Edelsteine ergattert hat, hat gewonnen.

Ubongo Junior Legefläche mit drei Teilen
© grossvater.de – Ubongo Junior Legefläche mit drei Teilen

Fertig - rufe jetzt Ubongo!
© grossvater.de – Fertig – rufe jetzt Ubongo!

auch interessant:

So geht das Spiel – Spielanleitung Ubongo Junior

Hier beginnt einmal nicht der jüngste, sondern der älteste Mitspieler. Jeder nimmt sich reihum eine Legetafel vom Stapel und legt sie vor sich hin.

Dann darf jeder die zugehörigen Legeteile nehmen und legt sie neben die Legetafel. Nun dreht der Startspieler die Sanduhr um und alle beginnen, ihre Legeteile richtig einzuordnen. Gelingt das und ein Tier ist vollständig, darf der Spieler „Ubongo“ rufen.

Nun zieht er entsprechend der Spielerzahl eine gewisse Anzahl an Edelsteinen aus dem Beutel.

Spielt ihr zu viert, darf der erste Sieger vier Edelsteine aus dem Beutel nehmen, der zweite Spieler dann drei, der dritte zwei und der vierte nur einen Edelstein.

Aber Vorsicht!
Die Edelsteine dürfen nur gezogen werden, solange die Sanduhr läuft.

Ist sie durchgelaufen, darf sich niemand mehr einen Edelstein nehmen, auch wenn die Legetafel richtig belegt worden ist.