Das Regenbogenschlange-Spiel

Regenbogenschlange spielen mit Opa und Enkel
© grossvater.de – Regenbogenschlange spielen mit Opa und Enkel

Brigitte Prokornik hat dieses Spiel für Kinder ab vier Jahren entwickelt.
Es wurde im Jahr 1999 mit dem „spiel gut“-Siegel ausgezeichnet und erfreut Opa und Enkel(in) immer wieder.

Zwei bis fünf Personen können dieses Spiel spielen, welches rund eine Viertelstunde dauert und damit die Konzentration der kleinen Mitspieler nicht allzu sehr auf die Probe stellt.

Was sind die Regeln bei dem Spiel?

Die Regenbogen-Schlange ist völlig durcheinandergeraten!
Nun müssen die Mitspieler dafür sorgen, dass alles wieder seine Richtigkeit hat und dass die einzelnen Schlangen möglichst lang sind.

Dabei braucht eine Schlange immer einen Kopf, ein Mittelteil und einen Schwanz. Wer die meisten und die längsten Schlangen legen kann, hat gewonnen – eine einfache Spielregel.

die Karten beim Regenbogenschlange-Spiel: Schlangenkopf, -mittelteil und -schwanz
@grossvater.de – Die Karten beim Regenbogenschlange-Spiel: Schlangenkopf, -mittelteil und -schwanz

Spielanleitung Regenbogenschlange

Zuerst werden alle Karten vermischt und fächerförmig aufgeteilt. Nun zieht jeder Spieler eine Karte und legt sie offen auf den Tisch.

Der jüngste Spieler beginnt nun und zieht eine Karte. Diese wird an eine auf dem Tisch liegende Karte gelegt, und zwar so, dass sie farblich passt. Die Karte kann dabei auch gedreht werden.

passende Teile bei der Regenbogenschlange
@ grossvater.de – passende Teile bei der Regenbogenschlange

nicht passende Teile bei der Regenbogenschlange
@ grossvater.de – nicht passende Teile bei der Regenbogenschlange

Zieht der Spieler eine Karte, die farblich nicht passt, muss diese offen auf den Tisch gelegt werden.
Der nächste Mitspieler ist an der Reihe. Jeder kann eine aus dem Stapel gezogene Karte an die Schlange anlegen und das auch beidseitig.
Das ist jedoch nicht an der Kopf- oder Schwanzseite möglich, denn hier beginnt bzw. endet die Schlange.

Gewonnen hat am Ende, wer eine Schlange vervollständigen kann. Solche Schlangen werden aus dem Spiel genommen.

fertige Schlange
© grossvater.de – fertige Schlange

verbinden zweier Schlangenteile
© grossvater.de – verbinden zweier Schlangenteile

auch interessant:

Was kann der Joker?

Manche Karten zeigen eine echte Regenbogen-Schlange: Das hier abgebildete Schlangenteil leuchtet in allen Farben. Es kann daher auch beliebig an einen anderen Teil angelegt werden.

Der Joker im Regenbogenschlangen-Spiel
© grossvater.de – Der Joker im Regenbogenschlangen-Spiel

auch interessant:

Was passiert mit unvollständigen Schlangen?

Wenn ein Mitspieler eine Karte aus dem Fächer zieht und diese passt zu zwei unvollständigen Schlangen, können diese zu einer Schlange zusammengelegt werden. Der Spieler darf die Schlange nun an sich nehmen.

Wichtig:
Die unvollständigen Schlangen dürfen nur dann zusammengelegt werden, wenn die eben gezogene Karte dafür genutzt wird.
Auch wenn zwei Schlangen auf dem Tisch zusammenpassen würden: Ohne eigens gezogene Karte dürfen sie nicht zusammengelegt werden.

Wann ist das Spiel Regenbogenschlange zu Ende?

Das Regenbogen-Schlangen-Spiel endet, wenn die letzte Karte aus dem Fächer gezogen wurde.
Kann damit noch eine Schlange vervollständigt werden, ist das natürlich möglich.

Um herauszufinden, wer der Sieger ist, muss jeder Spieler die vor ihm liegenden Karten zählen.
Haben zwei Spieler gleich viele Karten, gewinnt derjenige, der die längste Schlange eingenommen hat.

Hat das Spiel einen pädagogischen Nutzen?

Ja, die Enkelkinder lernen hier beim Spielen mit Opa und Oma die verschiedenen Farben kennen und benennen sie.

Außerdem lernen sie, sich an Regeln zu halten. Sogar das Zählen lernen sie, sodass die Regenbogen-Schlange für Kinder bis zum Eintritt in die Grundschule ideal ist.
Doch auch danach heitert dieser Klassiker so manche langweilige Stunde im Haus auf!