Das Funkelschatz Spiel mit Opa, Oma und Enkelin
© grossvater.de – Das Funkelschatz Spiel mit Opa, Oma und Enkelin

Funkelschatz: Ein Brettspiel für Kinder

Es ist wieder einmal an der Zeit, ein neues Spiel vorzustellen: „Funkelschatz: Ein Sammelspiel für Kinder“ von Haba ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet und es können zwei bis vier Spieler daran teilhaben.

Die Geschichte dahinter ist folgende:
Mira, Feo, Luna und Diego sind Drachenkinder, die einen Funkelschatz entdecken.

Es handelt sich um eine Säule, in der gefrorene Funkelsteine stecken. Die Säule ist schwer, sie muss daher geschmolzen werden, um an den Schatz zu kommen.

Leider können die vier Kinder kein Feuer spucken, hier kommt nichts als heiße Luft!
Papa muss her, der pustet die Säule an, die daraufhin beginnt, zu schmelzen.

Die Funkelsteine fallen nach und nach herunter, die Drachenkinder sammeln diese ein. Ob auch der Papa ein paar Steinchen abbekommt?

Funkelschatz Spielvorbereitung
© grossvater.de – Funkelschatz Spielvorbereitung

Drachenkinder beim Funkelschatz-Spiel
© grossvater.de – Drachenkinder beim Funkelschatz-Spiel

Spielvorbereitung

Vor dem ersten Spiel muss die Spielplanhalterung aufgebaut werden.
Dafür sind die Trennwände zusammenzustecken und in die Pappschachtel einzufügen. Schon kann es mit dem ersten Spiel losgehen!

Auf die soeben gebastelte Halterung wird der Spielplan gelegt. Jeder Spieler sucht sich ein Drachenkind aus und setzt es in den Schlitz bei seiner jeweiligen Ecke im Spielplan.
Spielen weniger als vier Teilnehmer mit, werden die übrigen Drachenkinder auf die noch leeren Ecken verteilt.

Außerdem muss das Eisschollenplättchen auf die dafür vorgesehene Markierung gelegt werden.
Darauf werden acht Eisringe übereinandergestapelt, sodass sich eine Eissäule ergibt.
Wird zu dritt gespielt, müssen neun Ringe aufgestapelt werden.
Diese Säule wird dann vorsichtig mit den Funkelsteinen befüllt. Die Steine, die nicht in die Säule passen, werden in die Löcher im Spielplan gesteckt.

Eisringe und Funkelsteine beim Funkelschatz-Spiel
© grossvater.de – Eisringe und Funkelsteine beim Funkelschatz-Spiel

Funkelschatz Spielanleitung und Spielaufbau
© grossvater.de – Funkelschatz Spielanleitung und Spielaufbau

auch interessant:

Spielanleitung Funkelschatz

Gespielt wird im Uhrzeigersinn und der mutigste Spieler darf beginnen (er ist jetzt der Drachenpapa).
Es geht zuerst darum, ein Funkelsteinplättchen auszuwählen. Bei drei oder vier Mitspielern darf der linke Nachbar ein Plättchen aussuchen und offen vor sich ablegen. Die anderen Spieler folgen dann nach.

Wird nur zu zweit gespielt, dürfen sich abwechselnd beide ein Plättchen nehmen und legen es offen vor sich hin.
Ausgewählt werden sollte immer das Plättchen, von dessen Farbe aller Wahrscheinlichkeit nach die meisten Funkelsteine in dieser Runde herunterfallen werden.

Jetzt darf der Spieler den obersten Eisring herunternehmen, die Funkelsteine fallen ab. Der Eisring darf mit einer oder beiden Händen abgenommen werden, die Finger dürfen aber immer nur den obersten Ring anfassen.
Das Berühren einzelner Funkelsteine ist möglich.

Tipp:
Wer möglichst wenige Funkelsteine für seine Mitspieler übrig lassen möchte, nimmt den Eisring ganz vorsichtig herunter.

Die Funkelsteine, die in die Löcher des Spielplans fallen, gehören dem Drachenpapa. Unter diesen Löchern verbirgt sich seine Höhle!

Die Funkelsteine, die der Farbe des Funkelsteinplättchens entsprechen, dürfen nun genommen werden.
Wird nur zu zweit gespielt, sind es freilich alle Funkelsteine in den beiden gewählten Farben. Sie werden in die Höhle unter dem Drachenkind gelegt.

Wenn keine Steine in der benötigten Farbe auf dem Spielplan liegen, geht der Spieler leer aus.
Die Steine, die übrig sind, kommen in die Löcher des Spielplans und damit in die Höhle des Drachenpapas. Nun ist der Nächste als Drachenpapa dran.

Das Spielende

Die letzte Runde wird zu Ende gespielt und es werden alle Funkelsteine verteilt, die noch in den jeweiligen Farben auf dem Spielplan liegen.
Danach zählt jeder seine gesammelten Funkelsteine.

Der Spieler mit den meisten Steinen gewinnt!

auch interessant: