Filmbesprechung

„Catweazle“

Darsteller: Otto Waalkes, Katja Riemann, Julius Weckauf, Henning Baum, Milan Peschel

Zum Film Catweazle

Benny, 12 Jahre alt, findet im Keller seines Hauses einen Magier namens Catweazle.
Der Pechvogel stammt eigentlich aus dem 11. Jahrhundert und ist versehentlich in der modernen Zeit gelandet. Eigentlich sollte er in den Kerker geworfen werden, weil er nur faule Zauber präsentiert.
Catweazle konnte mit Kröte Kühlwalda und dem Zauberstab Anawandur entkommen. Nun jedoch braucht er seinen Zauberstab, um wieder in seine Zeit zurückzukehren. Pech, dass die Kunstexpertin Dr. Metzler den Stab unbedingt versteigern möchte.
Das müssen Catweazle und Benny unbedingt verhindern!

Bis es soweit ist, werden die beiden einige lustige Hürden meistern müssen und unter anderem Lisa besuchen, in die Benny heimlich verliebt ist, vor der er sich aber regelmäßig blamiert. Am Ende stellt sich die Frage, ob es die beiden schaffen werden, Anawandur zurückzubekommen und Catweazle dorthin zu bringen, wohin er eigentlich gehört.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Elektriktrick – Otto Waalkes feat. Mark Forster | Der Song zum Film CATWEAZLE | Jetzt im Kino!

Das Vorbild von Catweazle

Catweazle ist keine Erfindung der Neuzeit und wurde tatsächlich bereits in den 1970er Jahren erstmalig ausgestrahlt.
Auch im Original wurde ein Magier mit den Errungenschaften der modernen Zivilisation konfrontiert und musste sich mit Fahrzeugen, Strom und weiteren Segnungen auseinandersetzen.
Richard Carpenter zeichnete für die Ursprungsversion verantwortlich und schrieb zwischen 1970 und 1971 zwei Staffeln für die gleichnamige Serie.
Am 15. Februar 1970 wurde die Serie dann ausgestrahlt, und zwar im Kinderprogramm. Ingesamt wurden 26 Folgen der Kultserie gedreht, die Serie wurde Kult. Hauptdarsteller war damals Geoffrey Bayldon, der leider im Jahr 2017 im Alter von 93 Jahren verstarb.

Gedreht wurde der Film unter anderem im Kloster Eberbach, in dem schon „Der Name der Rose“ verfilmt worden ist. Neben dem realen Schauplatz wurde tief in die Trickkiste gegriffen und die Optik des Klosters mit moderner Technik verändert.

Unsere Filmbewertung

Otto ist einfach Otto und zeigt auch in „Catweazle“ wieder einmal, wie viel Witz in ihm steckt. Der unverkennbare Darsteller präsentiert mit Witz und Klamauk die Geschichte rund um den leicht verwirrten Zauberer, der die Errungenschaften der modernen Zivilisation schon bald zu schätzen weiß (siehe das Bad in der Wanne von Lisas Eltern).

Der Film weist keine Längen auf und ist für jede Altersgruppe geeignet.
Wer mit seinen Kindern oder Enkelkindern einen Film sucht, der lustige Unterhaltung ohne großen Anspruch präsentiert, ist mit „Catweazle“ gut beraten!

Unsere Verlosung

Auch zu diesem Film wollen wir wieder eine Verlosung starten!
Gewinnen kannst du eines von zwei Fanpaketen, die uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden. Sie bestehen aus je zwei Kinotickets sowie einem Filmplakat, das auf jeden Fall alle kleinen Filmfans begeistern wird.

Also: Mach einfach mit und gewinne eines der Pakete!
Die Gewinner werden von uns schriftlich benachrichtigt.
Wir wünschen an dieser Stelle: Viel Glück!

So kannst Du am Gewinnspiel teilnehmen

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff “Catweazle” an kontakt@grossvater.de.

Alle Nachrichten, die uns bis 23:59 Uhr am 1. August 2021 erreichen, landen im Lostopf.
Unter allen Teilnehmern ziehen wir zwei Gewinner/innen und benachrichtigen diese schriftlich.

Hier finden Sie unsere ausführlichen Teilnahmebedingungen.

Verpasse jetzt keinen unserer Filmtipps und Gewinnspiele!

Trage dich jetzt für den Newsletter in unsere Liste ein:

Deine Bestätigungs-E-Mail kann einen Augenblick dauern.
Wir freuen uns über jede neue Anmeldung!
Deine Daten nutzen wir nur für den Versand unseres Newsletters!
Der Datenschutz ist uns wichtig: Unsere Datenschutzerklärung

Weitere Beiträge zum Thema „Kinder- und Jugendfilme“

Auch interessant?