Motorikschleife von externer Link - Werbung kindsgut

Was können Motorikschleifen?

Wie der Name schon sagt, sind sie hervorragend dazu geeignet, die Motorik zu fördern. Die Hand-Augen-Koordination wird ebenso geschult wie die Konzentration der Kleinen. Sie lernen, dass sich einige Wege mit den verschiedenen Kugeln, Sternen, Würfeln und anderen Formen nur langsam und mit Bedacht nehmen lassen.
Insofern wird auch die Geduld mitunter auf eine harte Probe gestellt. Motorikschleifen aus Holz sind für Kinder ab ca. einem Jahr geeignet. Die Kleinen sollten wenigstens selbstständig sitzen können, damit sie die einzelnen Teile der Motorikschleife bewegen können.

Motorikschleifen mit unterschiedlichen Funktionen

Es gibt sehr einfache Varianten von Motorikschleifen, bei denen lediglich eine oder zwei gewundene Stangen und wenige Kugeln vorhanden sind. Sie sind teilweise auf Fahrzeugen oder anderen Spielzeugen montiert, sodass sie sich in Bezug auf Design und reduzierte Funktionen eher an kleine Kinder wenden.
Andere Motorikschleifen hingegen sind für größere Kinder gedacht und bringen in Form eines Motorikwürfels vielfältige Funktionen mit. Es gibt sogar Modelle, bei denen ist die eigentliche Motorikschleife oben montiert, an den Seiten finden sich Abakus, Labyrinth und drehbare Teile.
Allen Motorikschleifen gemeinsam sind die bunten Farben, die das kindliche Auge ansprechen und zum Spielen anregen.

Manche Motorikschleifen zeigen ein wahres Gewirr an gewundenen Stangen, über die die Kugeln und anderen Gegenstände geschoben werden müssen. Sie ähneln einem Labyrinth, durch das sich das Kind finden muss.
Hier wird die Konzentrationsfähigkeit in besonderem Maße angesprochen. Oder wie wäre es mit einer Motorikschleife, die auf Autos und Verkehrsschilder setzt?
Diese kann mit einem entsprechenden Buch zur Erklärung kombiniert werden und spricht das Enkelkind gleich auf mehrfache Weise an. Eltern und Großeltern haben damit die Wahl zwischen verschieden anspruchsvollen Motorikschleifen, die für Enkel ab sechs bis zehn Monaten bis zum Vorschulalter geeignet sind.

Aus welchem Material sollten Motorikschleifen sein?

Für Kinder ist grundsätzlich Holz eine sehr gute Wahl.
Motorikschleifen aus diesem Material sind stabil und fallen bei den Schiebeversuchen nicht so leicht um. Wichtig ist eine große Auflagefläche, mit der die Schleife sicher auf dem Boden steht, ohne zu kippen oder zu wackeln.
Dass keine spitzen Ecken vorhanden sein sollten, versteht sich ebenso von selbst wie der Verzicht auf giftige Farben und Lacke.
Bunt dürfen die Motorikschleifen natürlich dennoch sein, denn damit ziehen sie die Aufmerksamkeit der Kinder schon von ganz allein auf sich.
Wichtig ist zudem, dass die gewundenen Stäbe gut verankert sind. Die Kleinen sollten keine Chance haben, dass sich durch ein Abnehmen der Stäbe die Kugeln darauf entfernen lassen. Zu groß wäre hier die Gefahr des Verschluckens.


© kindsgut – Motorikschleife für Kleinkinder

Motorikschleife „Mandarin“

Die Motorikschleife „Mandarin“ aus dem Kindsgut-Shop ist schon für die Kleinsten ideal. Dezente Farben, ein stabiler Standfuß und nicht zu kompliziert gewundene Stäbe machen diese Motorikschleife für Kleinkinder nahezu perfekt.
Sie können hier Kugeln und länglich geformte Holzteile über die Stäbe schieben, wobei sie zwischen zwei verschiedenen Bahnen wählen können. Durch die vergleichsweise geringe Größe kann diese Motorikschleife sogar mit dem Auto mitgenommen werden und verkürzt dem kleinen Schatz die Fahrzeit.

Die Schleife ist gerade einmal 13 cm hoch und laut Hersteller für Kinder ab 18 Monaten geeignet.

Anmerkung:
Die oben vorgestellte Motorikschleife haben wir vom Hersteller kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen. Wir haben keinerlei Verpflichtungen dem Hersteller gegenüber und können unvoreingenommen und ohne Vorgaben über dieses Thema berichten.

Link-Typen:
Dieses Symbol steht vor einem externen Werbelink

auch interessant:

auch interessant: