1. Wer ist Opa-at-work?

Opa at work - Jürgen Busch
© grossvater.de – Jürgen Busch

Der Betreiber dieser Website (siehe bitte Impressum) hat sich selbst den Künstlernamen „Opa-at-work“ gegeben.

Wie ist dieser Name nun entstanden?
Im Frühjahr 2018 hatte ich die Idee, einen Youtube Kanal zum Thema „Opa und seine Enkelkinder“ zu eröffnen. Bei der Anmeldung des Youtube-Kanals wurde ich nach einem Namen gefragt. „Opa-at-work“ empfand ich damals als lustig und treffend für dieses Projekt.
Aufgrund des sehr großen Zeitaufwandes scheiterte dieses Projekt leider nach 2 Monaten.

Doch nun möchte ich dieses Thema „Opa und seine Enkel“ durch eine klassische Website erneut anpacken.
Jede Woche soll hier ein neuer Artikel online gestellt werden.

2. Was hat Opa-at-work vorher gemacht?

Jahrelang habe ich als Internet-Unternehmer zwei Webprojekte erfolgreich betrieben:

Logo lektorat.de
lektorat.de = das Branchenverzeichnis für Freiberufler aus dem Medienbereich
Gegründet wurde dieses Portal 1999 als Familienbetrieb. Jedes Familienmitglied konnte und durfte hier seine spezifischen Fähigkeiten einbringen.

Logo der Website Erfolg-als-Freiberufler
Erfolg-als-Freiberufler.de = Ratgeber für Freiberufler und Selbstständige
Mehr als 930 Beiträgen konnte ich für Freiberufler und Selbstständige erstellen und in diesem Portal veröffentlichen. Die 120.000 Besucher pro Monat und Google fanden diese Seiten lesenswert und informativ.

Welch Glück:
Beide Projekte konnte ich 2016 bzw. 2018 zu dem von mir gewünschten Preis verkaufen.

3. So geht es nun in 2020 voran

4. Das sind unsere Ziele für 2020

Am 10.1.2020 war der Start des Projektes grossvater.de.

Gerne möchte ich bis zum Jahreswechsel 2020/21 zirka 50 Ratgeber- und Inspirationsseiten hier auf dieser Website veröffentlichen.
Natürlich bin ich sehr neugierig, wie viele Nutzer am Ende des Jahres dieses Portal besucht haben werden.
Die Anzahl der Besucher hängt natürlich von vielen Kriterien ab wie beispielsweise:

  • sind unsere Artikel für die Zielgruppe „Opa“ lesenswert und fantasiereich geschrieben?
  • wie schnell ist die Ladezeit der Website und wie bedienerfreundlich ist unsere Menüstruktur?
  • können wir eine saubere Suchmaschinen-Optimierung (SEO) intern und extern herstellen?
  • schaffen wir es in regelmäßigen Abständen neue interessante Beiträge zu veröffentlichen?
  • können wir unsere Nutzer zum Mitmachen und zu Interaktionen motivieren?

5. Die Ladezeit der Website

Besucher wollen verständlicherweise nicht lange warten bis erste Ergebnisse der Website auf dem Smartphone, Pad oder Desktop zu sehen sind.
Deshalb habe ich drei Abende damit verbracht, einige Parameter des Servers und des Content-Management-System im Hinblick auf die Zeitoptimierung anzupassen.
Das Ergebnis meiner Arbeit hat sich gelohnt!
Die Website Grossvater.de liegt nun total im grünen Bereich, also bei 100 %.
Mehr geht nicht!
Ladezeit der Website optimiert

6. Die Besucher der Website

Wir freuen uns über jeden neuen Besucher auf der Website grossvater.de.
Um das Besucherverhalten und die Besuchsdauer zu analysieren, nutzen wir die gängigen Standard-SEO-Tools.
Nun sind wir mit diesem Webprojekt schon drei Monate (10.1 bis 9.4.20) online unterwegs.
Gegenwärtig besuchen uns über die Google-Suche ca. 50 Besucher täglich, über die sozialen Netzwerke und andere Quellen und Verweise kommen noch einmal ca. 30 bis 40 Besucher hinzu.
Besucher der Website grossvater.de über die Google-Suche
Quelle: Google Search Console für die Website grossvater.de

7. Willst Du wissen, was Opa-at-work so treibt?

Auf dieser Website wollen wir vor allem Ideen und Anregungen für Großväter präsentieren, so dass der Umgang mit den Enkelkindern noch mehr Freude bereiten kann.
Doch auf dieser internen Seite „Was Opa-at-work so treibt“ oder in meinem Corona-Tagebuch möchte ich einwenig über meine privaten Aktivitäten berichten.

8. Die Familie

8.1 Die Enkelkinder von Opa-at-work

Laura – 6 Jahre

Felix – 4 Jahre

Emma – 3 Jahre

Lina – 2 Monate

Bekanntlich vergisst das Internet niemals etwas, auch wenn das Foto / das Video später wieder gelöscht wird. Es ist womöglich in der Datenwelt noch vorhanden.
Das Foto könnte dann irgendwann und irgendwo in der Welt verwendet worden sein, zu welchem Zweck auch immer.
Deshalb möchte ich unbedingt die Privatsphäre meiner Enkelkinder schützen und hier keine Bilder von den Enkelkinder veröffentlichen.
Das ist für den Besucher sehr schade, aber für mich unabdingbar.

8.2 Das ist Oma

Sie ist ein wenig über 65+ und hat viele Hobbys. Sie singt im Frauenchor, kocht und strickt sehr gerne und stimmt diesem Projekt von Opa unter ganz bestimmten Bedingungen zu wie … (ist vertraulich).

Oma-klein
© grossvater.de – Oma

8.3 Das ist Anton

Er ist der älteste Sohn von Opa und lebt in Bayern, genau gesagt in München.
Er liebt seine Frau, die Berge und den Sport.
Und – er ist unser Künstler und Musiker in der Familie.

Anton
© grossvater.de – Anton aus dem Bayernland

8.4 Das ist Robert

Robert ist der zweite Sohn von Opa.
Er lebt in Hamburg und hat zwei Kinder.
Als Fußball-Fan liebt er den Kellerverein HSV.
Im Berufsleben ist er überall in seiner Branche bekannt.

Robert - driiter Sohn von Opa
© grossvater.de – Robert

8.5 Das ist Tom

Tom ist der dritte Sohn von Opa.
Als Technisch-Orientierter-Mensch (=Tom) liebt er seinen Oldtimer, aber auch seine drei Girls.
Er wohnt als König im Reichengrund in der Nähe von Hamburg in einem schönen Anwesen.

Tom, der dritte Sohn von Opa
© grossvater.de – Tom

8.6 Das ist Opa at work

Er lebt in Hamburg und ist 74 Jahre alt.
Er hat Spass an Internet-Projekten, den Enkelkindern, seinen Yoga-Übungen, dem Doppelkopf-Spielen, mit seinem Wohnmobil unterwegs zu sein und …
Gerne zaubert er, kann es aber nicht immer.
Opa ist das einzige Familien-Mitglied, das an diesem Projekt arbeitet.
Du kannst manchmal Fotos und Videos von Opa auf dieser Website finden.

Opa hat einen silbernen Bart und oben nur noch wenige Haare.

opa at work
© grossvater.de – Opa

8.7 Das ist das Haustier

Früher hatten wir einen Hund.
Heute schützt uns die Alarmanlage und das jetzige Haustier vor Einbrechern im Haus.
Unsere Enkelkinder lieben das Haustür innig und das Haustier liebt das Puppentheater. Es möchte halt immer mit dabeisein.
Unser Puppentheater wird zusätzlich noch durch einen Polizisten geschützt.
Den zeigen wir hier aber nicht.

das Haustier von Opa
© grossvater.de – das Haustier von Opa und Oma