Der Krieg zwischen Russland und der Ukraine beschäftigt derzeit alle. Auch Oma und Opa, die sich fragen, wie sie den ukrainischen Kriegsflüchtlingen helfen können. Nicht alle haben zeitlich oder finanziell alle Möglichkeiten. An dieser Stelle geben wir Tipps und Anregungen zu verschiedenen Hilfsmöglichkeiten.

IBAN

IBAN „Aktion Deutschland hilft“ für die Nothilfe Ukraine

Geldspenden an Hilfsorganisationen

Schon jetzt mehren sich die Meldungen, dass Sachspenden nicht mehr erwünscht sind. Es gäbe Transport- und Lagerprobleme, sodass Sachspenden eher weniger sinnvoll sind. Was aber benötigt wird, ist Geld. Darüber können die Hilfsorganisationen frei verfügen und die Dinge bereitstellen, die aktuell am dringendsten benötigt werden. Wer beim Spenden die Sicherheit im Blick hat, kann sein Geld zum Beispiel an die Aktion „Deutschland hilft“ spenden.
Der Zusammenschluss aus 20 Hilfsorganisationen tritt als starkes Bündnis auf und bleibt bei seiner Arbeit stets transparent. Für die sparsamen Großeltern ein Tipp: Für jede Spende gibt es eine Spendenbestätigung, sodass diese steuerlich angesetzt werden kann.

Unterkunft für ukrainische Flüchtlinge
Deutsche Großeltern sollten nun Unterkunft für ukrainische Flüchtlinge in Deutschland anbieten, denn ihre Häuser & Wohnungen in der Ukraine werden derzeit gerade zerstört!

Ukrainische Flüchtlingen privat aufnehmen
Wir räumen jetzt unser Enkelkinderzimmer um:
Ukrainische Flüchtlingen privat aufnehmen

Unterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine einrichten

Der Staat rechnet mit mehreren Millionen Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine. Allerdings gestaltet es sich derzeit noch schwierig, eine Unterkunft für alle zu finden. Turnhallen, öffentliche Gebäude oder auch flugs aufgestellte Zelte sollen erst einmal als Unterkunft herhalten. Wer keine Angst davor hat, sich mit fremden Menschen und einer anderen Kultur auseinanderzusetzen, kann einer ukrainischen Familie auch eine Unterkunft im eigenen Haus anbieten. Viele Großeltern leben noch in dem gleichen Haus wie all die Jahre zuvor, als sie noch selbst Eltern mit Kindern waren. Die Kinderzimmer stehen jetzt vielleicht leer und werden nur sporadisch genutzt. Eventuell wurde auch ein separates Zimmer für die Enkelkinder eingerichtet, das ebenfalls nur genutzt wird, wenn das Enkelchen zu Besuch ist. Oder steht der ausgebaute Dachboden, der Partyraum im Keller oder die Einliegerwohnung leer? Sie alle bieten die Möglichkeit, als Flüchtlingsunterkunft genutzt zu werden. Folgendes sollte dabei beachtet werden:

  • Anbieten der Unterkunft über Unterkunft Ukraine
  • Meldung der Aufgenommenen spätestens nach 90 Tagen bei der Kreisverwaltung oder im Ankunftszentrum
  • Unbegleitete Kinder und Jugendliche müssen vom Jugendamt aufgenommen werden
  • staatliche Unterstützung für Miete und Lebenshaltungskosten möglich, wenn Flüchtlinge die Kosten nicht selbst aus ihrem Vermögen begleichen können
  • keine Kranken- oder Haftpflichtversicherung für Geflüchtete, aber medizinische Versorgung dennoch möglich
  • Impfstatus entsprechend aktueller Regelungen in Deutschland beachten

Kinder sortieren ihre Spielzeuge für die Ukraine-Hilfe aus
Kinder sortieren ihre Spielzeuge für die Ukraine-Hilfe aus.

Ukraine-Hilfe mit dem Enkel organisieren

Viele Kinder wollen helfen – das ist Deine Chance, zusammen mit Deinem Enkel Hilfe zu organisieren! Mögliche Aktionen, die Spendengelder bringen können, sind:

  • nicht mehr benötigte Spielsachen aussortieren und online verkaufen (auch über flokids.de möglich, Nutzen von Apps wie Momox, Vinted, Zoxs usw.)
  • kleine Leckereien wie Waffeln verkaufen
  • Hilfe über die Schule organisieren: Spendenläufe, Kuchenbasare etc.
  • eigene Spendenaktion ins Leben rufen

Hierbei muss immer auf Transparenz geachtet werden, entsprechende Nachweise über die Verwendung der Spendengelder müssen vorgezeigt werden können. Außerdem Hinweis darauf, dass keine Spendenquittungen ausgestellt werden!

Kinderbuch Ukrainisch-Deutsch
Kinderbuch Ukrainisch-Deutsch
-> Möglichkeit einer ersten Kommunikation mit den Flüchtlings-Kindern

Betreuungsangebote machen

Wer selbst finanziell nicht helfen kann, kann zusammen mit dem Enkelkind Zeit spenden. Das geht zum Beispiel über Betreuungsangebote. Eine Möglichkeit wäre, die ukrainischen Kinder zu integrieren und sie auf dem Spielplatz zu betreuen. Sie können auch als Spielfreunde eingeladen werden, wenn sie mit dem Enkelkind bereits bekannt sind. Hier ergibt sich allerdings meist ein Sprachproblem, denn nur die wenigsten Kinder sprechen Deutsch oder Englisch. Was hilft? Kauft doch ein ukrainisches oder russisches Wörterbuch (die Mehrheit der Kinder spricht Ukrainisch). So lernt das Kind ganz einfach Deutsch, während Du und Dein Enkel Ukrainisch lernt.

Vielleicht kommen auch fremdsprachige Kinderbücher infrage? Sie können als Wörterbücher zwar nützlich sein, sind dann aber meist langweilig. Bildwörterbücher sind hier hilfreicher, sie sind mittlerweile auch zweisprachig und hier als russisch-deutsche oder ukrainisch-deutsche Bücher erhältlich, wobei letztere Variante noch nicht allzu häufig ist. Auch das Sprachenlernen per CD ist hilfreich und vermittelt neben dem Wort- auch das Sprachverständnis.

Aktionsbündnisse und private Initiativen im Überblick

An dieser Stelle können Initiativen und Aktionen, die kein finanzielles Eigeninteresse verfolgen, vorgestellt werden. Schick uns gern ein Logo oder Bild, eine kurze Beschreibung Deiner Aktion sowie Deine Kontaktdaten (Adresse, Telefon, Webseite, Facebook-/Instagram-/Twitter-Account).
Kontaktiere uns dafür einfach per E-Mail mit der Bitte um Veröffentlichung der Daten.
Du trägst damit dazu bei, dass ein Überblick über die möglichen Aktionen gegeben ist und noch mehr Leute die Möglichkeit haben, sich helfend zu beteiligen. Auch Kleinigkeiten zählen!

Autor dieses Beitrages: Jürgen Busch
Aus dem Themenbereich: Großeltern

Großeltern Kategorie Übersicht

Unsere Beiträge zum Thema „Großeltern“

Unsere Kategorien:

Sämtliche Themen von A-Z
Sämtliche Themen von A-Z