1. Ostern für Großeltern und Enkelkinder in der Coronazeit

Keine Frage, so ein Ostern gab es noch nie!
Ostern die Familie virtuell über Skype treffen
© grossvater.de – virtuelles Osterntreffen der Familie über Skype

Das christliche Fest muss getrennt von den lieben Enkeln verbracht werden, was für viele Großeltern eine besondere Belastung darstellt.
Und nicht nur für sie! Auch die Enkel leiden, wenn ein Familienfest eben nicht mit der ganzen Familie gefeiert werden kann.
Nun gilt es, das Beste daraus zu machen.

2. Vorbereitung: Opa und Enkel bereiten sich gemeinsam auf Ostern vor

Wichtig ist hierbei, dass beide – also Opa und Enkel – über die gleichen Voraussetzungen verfügen.
Wenn das gemeinsame Basteln oder Bemalen der Eier auf dem Programm steht, sollten die Eltern des Kindes daher bitte dafür sorgen, dass der Nachwuchs die nötigen Utensilien parat hat.

Natürlich kann auch Opa seinem Enkel alles Nötige schicken. Der Einkauf wird dann einfach „doppelt“ erledigt bzw. wird das nötige Material in zweifacher Ausfertigung besorgt.

Nun wird alles Nötige auf dem Tisch drapiert, natürlich immer in Verbindung mit dem Tablet oder Smartphone, was alles in Bildern übermittelt.

Opa und Enkel sind nun eben nicht persönlich, sondern technisch miteinander verbunden.

Bitte achte darauf, dass die technische Ausrüstung sicher steht, damit es nicht zu unvorhergesehen Abstürzen und einer raschen Beendigung der gemeinsamen Bastelaktion kommt.

Vorbereitungen zum Ostereier bemalen:
Erst färben, dann Muster malen.
5 Farben und eine Zaubertinte

Ostereier bemalen - Vorbereitungen

Naja Opa – kreativ ist es nicht  –  oder?

Hier wird tüchtig gearbeitet!

2.1 virtuelle Vorbereitungen für das Osterfest

Besonders eignen sich zur Vorbereitung auf das Osterfest die folgenden Tätigkeiten:

  • Laubsägearbeiten (bitte unbedingt an die Unterlage für Omas guten Tisch denken!)
  • Bemalen der Ostereier
  • Basteln von Oster-Deko
  • gemeinsames virtuelles Backen

Vor allem der letzte Punkt ist gar nicht so einfach zu bewerkstelligen, denn das Tablet oder Smartphone, welches die virtuelle Kommunikation zwischen Opa und dem Enkelkind ermöglicht, möchte bitte gut vor Mehlstaub geschützt werden.

Vorbereitungen wie das Backen oder Laubsägearbeiten müssen überdies mit den Eltern des Kindes abgestimmt werden, damit es die nötige Hilfe zur Seite hat.

Das Bemalen der Ostereier hingegen ist mit Kindern ab einem gewissen Alter durchaus selbst zu bewerkstelligen, sie brauchen dann keine tatsächliche Hilfe mehr.
Die verbale Unterstützung bekommen sie von dir.

Ostervorbereitung mit Opa und Enkel über Skype
© grossvater.de – Vorbereitung auf Ostern per Skype

Hast du mehrere Enkel, kann es sinnvoll sein, die Vorbereitungen und einzelnen Tätigkeiten auf die Kinder zu verteilen.

Mehrere kleine Kinder geraten leicht in Streit, die ganze Aktion könnte etwas Nervenaufreibendes für alle Beteiligten bekommen.
Einfacher wird es, wenn ein Enkelkind schon etwas älter (und gegenüber dem jüngeren Geschwisterkind nachsichtiger) ist und dem Bruder oder der Schwester ein wenig unter die Arme greifen kann.

2.1.1.Opa und Enkelin bemalen gemeinsam Ostereier

2.2 Tipp: Störfaktoren bei der visuellen Kommunikation vermeiden

Wenn ihr gemeinsam basteln oder malen wollt, solltest du sicherstellen, dass Störfaktoren ausgeschaltet sind.
Das heißt, sollte der Postbote inzwischen klingeln, muss doch bitte die Oma zur Tür gehen oder deinen Platz so lange einnehmen.

Erfahrungsgemäß passiert in der kurzen Zeit der Abwesenheit nämlich etwas, das das weitere gemeinsame Werkeln per Skype verhindert.
Auch das gilt natürlich nur wieder, wenn dein Enkelkind noch klein ist.

3.  Der Osterhase war da! Gemeinsames virtuelle Suchen im Garten oder in der Wohnung

Endlich ist der große Tag gekommen und der Osterhase war da.
Nun heißt es, mit den Enkelkindern die Geschenke und Ostereier zu suchen!

Gar nicht so leicht, wenn man nicht dabei sein kann, sondern viele Kilometer entfernt am Smartphone oder Tablet zuschaut.

Dennoch: (Corona-)Not macht erfinderisch und dank moderner Technik ist auch das möglich.

Zum einen kannst du die Präsente für deinen Enkel im Garten oder in deiner Wohnung verstecken und lässt dich dann führen.

Verbindet euch auf Skype oder Facetime miteinander und dein Enkel muss dich auf die Suche schicken.
Das Enkelchen wird sozusagen zum Navigationssystem!

Dafür sollten die Geschenke zwar nicht allzu offensichtlich, jedoch auch nicht zu kompliziert versteckt werden.

Ansonsten endet dieser Versuch rasch in Frust.
Außerdem sollten es nicht zu viele Geschenke sein, je nach Alter des Kindes reichen zwei bis füng Suchdurchgänge.

Wohnt ihr in erreichbarer Nähe und sollt euch lediglich nicht persönlich treffen, können die Geschenke natürlich wie gewohnt im Garten versteckt werden.

Du sprichst dich dafür am besten mit den Eltern des Kindes ab, damit sie dir eine Zeit nennen können, in der der Nachwuchs kurz mal nicht nach dem Osterhasen schielt und hofft, ihn auf frischer Tat zu ertappen.

In erhöhter Position stellst du dann das Tablet oder Smartphone auf und filmst deinen Enkel bei seiner Suche. Achte dabei aber bitte auf einen gut einsehbaren Suchbereich, ansonsten siehst du höchstens, wie das Kind an der Kamera vorbeiflitzt.

Natürlich kannst du den Spieß auch umdrehen und gehst selbst auf die Suche.
Größere Enkelkinder haben oft eine diebische Freude daran, kleine Präsente für die Großeltern zu verstecken und diese beim Suchen zu beobachten! Die Vorgehensweise ist dann ähnlich: Du versteckst dich im Haus und darfst nicht in den Garten schauen, um zu sehen, wer etwas wo versteckt. Nun wirst du selbst oder du und die Oma bei der Suche gefilmt. Der nächste Spaß wird es, die gedrehten Videos später anzusehen! Das bringt noch direkt eine spannende Erinnerung an die Corona-Zeit, die doch irgendwann vorbei sein wird.

3.1 Der Corona-Tipp zu Ostern

Früher gab es den Brauch von „Klein-Ostern“, hier wurden noch einmal ein paar Ostereier für die Kinder versteckt.

Vielleicht greift ihr diesen Brauch auf und feiert eben nicht eine Woche nach dem regulären Osterfest dieses Klein-Ostern, sondern zu einem corona-freien Zeitpunkt.
Lasst euch das gemeinsame Ostern nicht nehmen, sondern schiebt es einfach ein wenig auf! Irgendwann wird für Oma und Opa die Coronazeit wieder enden.

3. Ostern in der Familie virtuell gemeinsam feiern

Natürlich muss auch das Osterfest selbst nicht zu kurz kommen.
Normalerweise würdet ihr alle zusammen an einem Tisch sitzen.

Der ist schön geschmückt, im Hintergrund spielt Musik und das Essen zieht sich ewig hin.
Wenn die Kleinen genug davon haben, verschwinden sie, um mit den neuen Ostergeschenken zu spielen. Die Älteren nutzen die kinderfreie Zeit, um zu klönen und den neuesten Tratsch über Gott und die Welt auszutauschen. Darauf müsst ihr auch an Corona-Ostern nicht verzichten!

Wieder nutzt ihr die moderne Technik, denn immerhin können auch mehrere Personen gemeinsam skypen.

3.1 Frühstück, Mittagessen oder Kaffeetafel zu Ostern per Skype

Schmückt also wie gewohnt den Mittagstisch oder die Kaffeetafel und vereinbart eine Zeit, in der alle zum Essen zusammenkommen.

Ihr könnt euch unterhalten und wie gewohnt agieren.

Ist nachmittags die Zeit für gemeinsame Spiele gekommen, spielt ihr vor allem Brettspiele virtuell bzw. digital über Skype, WhatsApp oder Facetime.
Jeder baut das Spiel bei sich auf und muss die Figuren so setzen, wie es der Spielpartner macht. Beide Spielbretter müssen das gleiche Bild zeigen!
Ob ihr nun Mensch-ärgere-dich-nicht oder Schach spielt, ist dabei unerheblich.

Sogar Activity oder Tabu Junior können gespielt werden, wobei diese Fernvariante eine gute Möglichkeit ist, sich wirklich an die Regeln zu halten.
Schummeln ist natürlich nicht erlaubt!

3.2 Puppentheater zu Ostern

Vor allem für kleinere Kinder ist auch das Puppentheater eine schöne Idee.
Warum denkst du dir nicht eine eigene Geschichte aus und spielst diese deinem Enkelkind zu Ostern vor?
Es wird sich freuen, wenn es eine persönliche Geschichte geschenkt bekommt.

3.2.1 Oster-Geschenktipp für deine Enkel

Nimm das Spiel gleichzeitig auf Video auf und schreibe das Stück als kleines Theaterstück nieder.
Auch das ist ein Geschenk, das dein Enkelchen bekommen kann und so immer eine Erinnerung an diese besondere Zeit haben wird.

4. Opa bereite jetzt dein Smartphone, Tablett für die Videotelefonie vor

Wenn noch nicht geschehen, mache dich mit allen Möglichkeiten bekannt, die dein Smartphone oder Tablet für die Videotelefonie bietet, um deinem Enkelkind so nah wie möglich zu sein. Opa du solltest dir dazu WhatsApp herunterladen und installieren oder bei mehr als zwei Parteien, einfach Skype einrichten und dort anmelden.

Denn auch wenn sich die übrige Zeit gut überbrücken lässt, so stellt doch gerade das anstehende Osterfest eine besondere Herausforderung an die Psyche von Großeltern und Enkelkindern dar.