Erstlesebücher

Erstlesebücher – lesen gemeinsam mit Opa und Oma

Erstlesebücher gemeinsam mit den Großeltern lesen

Lesen bildet – doch mit diesem Argument braucht Opa seinem Enkelkind wohl nicht kommen. Das muss weitaus kindgerechter erklärt werden. Außerdem ist ein gutes Vorbild wichtig, denn Kinder, in deren Familien das Lesen zur Freizeitbeschäftigung und Informationssammlung üblich ist, lesen nachweislich mehr.
Lesen erschließt den Kindern eine ganz neue Welt, es regt deren Fantasie an und zeigt ihnen neue Möglichkeiten.
Die Gedanken zu einem Buch lassen sich wunderbar mit Oma und Opa teilen und vielleicht wird eine Geschichte noch ein wenig weitergesponnen und so zum ganz eigenen Opa-Enkel-Märchen?

Der Grundstein für das Lesen wird bereits im Kleinkindalter gelegt, wenn den Kindern hoffentlich viel vorgelesen wird.
Es können gemeinsam Bilderbücher angeschaut oder Bücher mit vielen Bildern und wenig Text gelesen werden.

Schon bald werden sich die Kleinen für die seltsamen Zeichen – Buchstaben – interessieren und nicht wenige Kinder lernen auf diese Art schon vor der Einschulung das Lesen.

Enkeltochter liest ein gutes Erstlesebuch

Es wurde für die Enkeltochter ein gutes Erstlesebücher gefunden

Ein gutes Erstlesebuch finden

Doch woran erkennst Du ein gutes Erstlesebuch, mit dem die Kleinen dann selbst in die Welt der Bücher starten können?
Zum einen liegt es an der Art der Geschichte und an ihrem Inhalt.
Das Kind entscheidet, ob es sich „abgeholt“ fühlt.

Wichtige Kennzeichen für ein gutes Erstlesebuch sind:

  • große Buchstaben
  • großer Zeilenabstand
  • kindgerechte Illustrationen
  • kurze Sätze
  • Fragen am Ende des Kapitels

Manche Bücher warten auch mit einem Quiz am Ende auf, damit kann das Kind den Inhalt des Buches noch einmal rekapitulieren.

So lernen Kinder lesen

Kinder müssen zum Lesen motiviert werden, denn manchmal kann es wirklich anstrengend sein, das scheinbare Buchstaben-Wirrwarr zu durchschauen!
Opa hält daher am besten ein Buch parat, das zum aktuellen Lesestand des Kindes passt.
Ein paar Herausforderungen sind gut, zu schwierig darf der Text aber nicht sein.

Anfangs können Bilder die Hauptwörter ersetzen, dann liest der Opa den Text und das Enkelkind nennt die Wörter zu den Bildern. Es gibt auch Erstlesebücher, bei denen es heißt: „Erst ich ein Stück, dann du“.
Hier hat das Kind den deutlich geringeren Leseanteil, bekommt größere Buchstaben und leichtere Texte geboten, während Opa den normalen Textabschnitt liest. Gemeinsam macht Lesenlernen Spaß!

Erstlesebücher für Mädchen
Lese jetzt mehr über
Erstlesebücher für Mädchen

Erstlesebücher für Mädchen

In der ersten Klasse lernen Mädchen wie auch Jungen mithilfe der Fibel alle Buchstaben kennen.
Mittlerweile gibt es spezielle Erstlesebücher für Mädchen, die zum Beispiel auf der Silbenmethode basieren und mit denen es sich kinderleicht lesen lernen lässt.
Die Silbenmethode wird auch in der Schule gelehrt und ist bei den entsprechenden Büchern in Geschichten speziell für Mädchen zu finden. Hexen, Pferde, Einhörner, Freundschaft – das sind die Themen, die in Erstlesebüchern für Mädchen am häufigsten zu finden sind.

Erstlesebücher für Jungen

Jungen lernen natürlich wie Mädchen mithilfe der Fibel das Lesen. Sie begeistern sich aber in der Regel für andere Themen: Drachen, Dinosaurier, Rettungskräfte und Baustellen – diese Themen kommen in Erstlesebüchern in lustige, spannende oder aufregende Geschichten verpackt daher.

Wichtig: Mehr Jungen als Mädchen sind Lesemuffel und müssen daher besonders motiviert werden. Sie brauchen Geschichten, die sie fesseln und auch weiterhin zum Lesen bringen.

Erstlesebücher für Jungen

Erstlesebücher für Jungen

Erstlesebücher für Enkelkinder
Erstlesebücher für Enkelkinder

Erstlesebücher für alle Enkelkinder

Auch Mädchen können über Abenteuer von Piraten, von Drachenmeistern und über gruselige Vampire lesen! Umgekehrt lieben manche Jungen auch die Geschichten von Pferden und Ponys.
Wissensbücher zu speziellen Themen sind ebenfalls gute Möglichkeiten, um die kindliche Neugier zu erhalten und deinen Enkelsohn sowie deine Enkeltochter zum Lesen zu bewegen.
Natürlich dürfen es auch Comic-Bücher sein!

Auch interessant?